Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Hochschulzeiten führen zu keiner Rentensteigerung
Hochschule

Urteil Sozialgericht Karlsruhe vom 13.10.2017, S 11 R 2205/16

Der Gesetzgeber hat mit dem „Gesetz zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Rentenversicherung“ (kurz: RV-Nachhaltigkeitsgesetz) schon im Jahr 2003 Änderungen bei der rentenrechtlichen Bewertung von Fachschul- und Studienzeiten umgesetzt. Diese Änderungen führten dazu, dass die Zeiten Hochschulausbildung bei der Rentenberechnung nicht mehr bewertet werden. In der Zeit bis Ende 2008 wurden diese Zeiten schrittweise heruntergefahren, was zur Folge hat, dass diese bei einem Rentenbeginn ab dem 01.01.2009 zu keiner Rentensteigerung mehr führen.

Gegen die unterschiedliche Bewertung der Anrechnungszeiten – dies sind Zeiten, in denen aus persönlichen ...

Rentenbescheid

Rentenbescheide verständlicher, kürzer und kundenorientierter

Schon seit dem Jahr 2015 modifizieren die gesetzlichen Rentenversicherungsträger die Rentenbescheide. Das Ziel war, dass die Rentenbescheide kürzer und kundenorientierter werden und die Neugestaltung der Rentenbescheide bis Ende März 2018 abgeschlossen ist.

Der Rentenbescheid

Von den Rentenversicherungsträgern werden jährlich etwa 1,35 Millionen Rentenbescheide an die Versicherten verschickt. Mit einem Rentenbescheid wird eine ...

Rentenanpassung 2018

Hohe Rentenerhöhung zum 01.07.2018 angekündigt

Die gesetzlichen Renten werden immer zum Jahresmitte – zum 01.07. eines Jahres – der Einkommensentwicklung angepasst. Damit nehmen die Renten an der allgemeinen Lohn- und Gehaltsentwicklung teil.

Nach derzeitigem Stand werden die Renten – wie schon in den Vorjahren – auch im Jahr 2018 wieder kräftig erhöht. Wie der neue Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) am 21.03.2018 verkündete, dürfen sich die Rentenbezieher ab Juli 2018 auf eine ...

Rente

Urteil Landessozialgericht Baden-Württemberg, L 10 R 2182/16

Das Landessozialgericht Baden-Württemberg musste sich mit der Frage befassen, ob ein Versicherter für eine länger zurückliegende Zeit freiwillige Rentenversicherungsbeiträge leisten kann, damit die Wartezeit für die Rente mit 63 Jahren erfüllt wird. In dem sozialgerichtlichen Streitfall wurde am 14.12.2017 ein Urteil unter dem Aktenzeichen L 10 R 2182/16 gesprochen.

Die Rechtslage

Eine Voraussetzung, dass Versicherte der ...

Hochzeit

Urteil Hessisches Landessozialgericht vom 15.12.2017, Az. L 5 R 51/17

Der Leistungskatalog der Gesetzlichen Rentenversicherung sieht auch die Gewährung von Witwen- und Witwerrenten vor. Verstirbt ein Versicherter, kann der überlebende Ehepartner bzw. Lebenspartner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft einen Anspruch auf eine Witwen- bzw. Witwerrente geltend machen. Die Witwen- und Witwerrenten, welche zu den Hinterbliebenenrenten zählen, erfüllen entweder eine Unterhaltszuschussfunktion ...

Hinzuverdienstgrenzen

Hinzuverdienstmöglichkeiten bei Erwerbsminderungsrenten im Kalenderjahr 2018

Rentner, die eine Rente wegen Erwerbsminderung erhalten, können grundsätzlich noch in einem geringen Umfang neben ihrer Rente einen Hinzuverdienst erzielen. Hierbei sind jedoch Hinzuverdienstgrenzen zu beachten. Werden die Hinzuverdienstgrenzen überschritten, kommt es zu einer Kürzung der Rentenzahlung.

Die gesetzlichen Regelungen bezüglich der Hinzuverdienstgrenzen wurden für die Zeit ab dem 01.07.2017 im Rahmen des ...

Newsletter-Anmeldung