Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Rentenbescheide nicht ausreichend begründet
Rentenbescheid

Landessozialgericht bemängelt verschlankte Rentenbescheide

Bei einem Rentenbescheid handelt es sich um einen Bescheid, welcher nach den gesetzlichen Bestimmungen (§ 35 SGB X) auch hinreichend begründet werden muss. Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat die neuen Rentenbescheide, welche die Rentenkassen seit etwa 2018 erlassen, massiv bemängelt.

Hintergrund

Um die Rentenbescheide für die Versicherten zu verschlanken und kundenorientierter zu gestalten – so zumindest die Begründung – wurden einige Anlagen, welche früher standardmäßig enthalten waren, komplett herausgenommen. In der Folge kann die detaillierte Rentenberechnung nicht mehr nachvollzogen werden. Beispielsweise ist lediglich die Anzahl der Entgeltpunkte für ...

Weitergewährung EM-Rente muss beantragt werden

Gewährt der Rentenversicherungsträger eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit, wird diese (nach § 102 Abs. 2 SGB VI) grundsätzlich auf Zeit bewilligt. Das heißt, die Rente wird bis zu einem bestimmten Datum befristet. Sollten über das Befristungsdatum hinaus die Voraussetzung für die Erwerbsminderungsrente weiterhin vorliegen, muss die Verlängerung beantragt werden. Erfolgt dieser Antrag nicht, endet die Rentenzahlung mit dem ...

Taschenrechner

Die Arbeitsausfalltage als Anrechnungszeit und deren Bewertung

Im Rentenversicherungskonto sind von Versicherten, die bis zum 30.06.1990 Zeiten in den neuen Bundesländern bzw. im Beitrittsgebiet haben, oftmals auch Arbeitsausfalltage vermerkt. Diese Ausfalltage sind bei der Berechnung der Rente von Bedeutung, da es sich hierbei um Anrechnungszeiten handeln kann, für die auch Entgeltpunkte gutgeschrieben werden.

Die Arbeitsausfalltage sind im „Ausweis für Arbeit und Sozialversicherung“ ...

Taschenrechner

Entgeltpunkte für Kinderberücksichtigungszeiten

Der Gesetzgeber honoriert die Erziehung von Kindern. Daher werden für die Kindererziehung Kinderberücksichtigungszeiten gewährt. Diese Kinderberücksichtigungszeiten haben vorrangig den Sinn und Zweck, zeitliche Lücken im Rentenversicherungsverlauf, welche durch die Kindererziehung entstehen können, zu schließen. In bestimmten Fallkonstellationen führen die Kinderberücksichtigungszeiten auch dazu, dass zu bereits „erwirtschafteten“ Entgeltpunkte ...

Taschenrechner

Wie Kindererziehungszeiten bei der gesetzlichen Rente bewertet werden

Die Erziehung von Kindern wird vom Gesetzgeber auch bei der gesetzlichen Rente honoriert. Für die rentenrechtlichen Kindererziehungszeiten wird pro Jahr der Kindererziehung jährlich knapp ein Entgeltpunkt im Rentenkonto gutgeschrieben.

Bei den Kindererziehungszeiten hat es in den letzten Jahren langwierige politische Diskussionen gegeben, bei denen Gegenstand die Ungleichbehandlung der Kindererziehungszeiten für Kinder war ...

Taschenrechner

Wie sich Wehr- und Zivildienstzeiten auf die gesetzliche Rente auswirken

Zeiten, in denen Versicherte einen gesetzlichen Wehr- oder Zivildienst abgeleistet haben, werden bei der Berechnung der gesetzlichen Rente berücksichtigt. Das heißt, dass einerseits für diese Zeiten keine Lücke im Rentenversicherungsverlauf entsteht, andererseits für die Zeiten des abgeleisteten Wehr- und Zivildienstes auch Entgeltpunkte gutgeschrieben werden.

Im Laufe der Jahre und Jahrzehnte gab es rechtliche ...

Newsletter-Anmeldung

captcha