Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Beitragserstattung
Rentenversicherungsbeiträge werden nicht vorzeitig erstattetDas Hessische Landessozialgericht entschied mit Urteil vom 30.08.2016, Az.: L 5 R 301/15, dass für Beamte auf Zeit die Rentenversicherungsbeiträge nicht bereits vor Erreichen der Regelaltersgrenze erstattet werden können. Zu dem Urteil kam es, weil ein hauptamtlicher Bürgermeister im Jahr 2014 beim Rentenversicherungsträger die Erstattung seiner bislang gezahlten Beiträge beantragt hatte und der Antrag abgelehnt wurde. Daraufhin beschritt er den Klageweg. In der ersten sozialgerichtlichen Instanz hatte bereits das Sozialgericht Fulda die Klage abgewiesen, woraufhin Berufung zum Hessischen Landessozialgericht eingelegt wurde.Insgesamt hatte der Bürgermeister im Laufe seines ...

Geld, KontoauszugRentenänderung ab 01. März 2015Da sich mit Beginn des Jahres die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung geändert haben, kann sich dies auch auf die Höhe der Rente auswirken.Da sich ab dem 01.01.2015 der Beitragssatz in der Pflegeversicherung um 0,3 Prozent erhöht hat, haben viele Rentner Januar 2015 eine niedrigere Nettorente als bisher erhalten. Für einen Renner der bisher eine Bruttorente von 1.200 Euro erhielt, vermindert sich diese nun um 3,60 Euro pro Monat.Änderungen ab 01.03.2015Aber es gibt nicht nur Beitragserhöhungen. Ab 01. Januar 2015 wurde nämlich der allgemeine Beitragssatz in der gesetzlichen Krankenversicherung um 0,9 Prozent auf 14,6 Prozent gesenkt. Die ...

Rentenbeitrag 2015Rentenbeitrag sinkt um 0,2 Prozent ab Januar 2015Zum 01.01.2015 wird der Rentenbeitrag um 0,2 Prozent gesenkt. Damit beträgt der Beitragssatz zur Gesetzlichen Rentenversicherung ab Januar 2015 18,7 Prozent. Der Beitragssatz zur knappschaftlichen Rentenversicherung wird ebenfalls gesenkt; von bisher 25,1 Prozent auf 24,8 Prozent.Die Beitragssatzsenkung beschloss die Bundesregierung am 19.11.2014. Die Senkung des Beitragssatzes ist gesetzlich vorgeschrieben. Ursprünglich hätte es bereits im Jahr 2014 zu einer Senkung des Beitragssatzes kommen müssen. Da allerdings durch die Leistungsverbesserungen, welche der Koalitionsvertrag vorsieht, hohe Mehrausgaben die Folge sind, wurde die Senkung des Beitragssatzes ausgesetzt. Für Ende 2015 ...

PflegepersonUrteil Hessisches Landessozialgericht, Az. L 1 KR 72/11Pflegt eine ehrenamtliche Pflegeperson einen Pflegebedürftigen im Sinne der Sozialen Pflegeversicherung, kann für die Pflegeperson Rentenversicherungspflicht entstehen. In diesem Fall entrichtet dann die zuständige Pflegekasse Rentenversicherungsbeiträge. Dies hat zur Folge, dass sich die späteren Rentenansprüche erhöhen bzw. dass überhaupt ein Rentenanspruch realisiert werden kann. Voraussetzung für die Rentenversicherungspflicht als Pflegeperson ist unter anderem, dass die Pflege mindestens 14 Stunden in der Woche ausgeübt wird. Zum Umfang der Pflege werden die Grundpflege (Körperpflege, Mobilität, Ernährung) und die hauswirtschaftliche Versorgung gerechnet. Den Pflegeumfang bzw ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert