Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Rentenanspruch bei Arbeit neben Kindererziehung
Kindererziehung

Urteile Bundessozialgericht vom 16.10.2019, B 13 R 14/14 R | B 13 R 18/18 R

Zwei Mütter wollten vor dem Bundessozialgericht erreichen, dass die Entgeltpunkte, welche sie aufgrund einer Erwerbstätigkeit und einer gleichzeitigen Kindererziehung gutgeschrieben bekommen, ungekürzt bei der Rentenberechnung berücksichtigt werden. Die Revision wurde vom Bundessozialgericht jedoch mit den Urteilen vom 16.10.2019 (Az. B 13 R 14/14 R und B 13 R 18/18 R) zurückgewiesen.

Gesetzliche Regelung

Für die Zeiten der Kindererziehung erhalten Mütter pro Jahr einen Entgeltpunkt (exakt: 0,0833 Entgeltpunkte/Monat bzw. 0,9996 Entgeltpunkte/Jahr) in ihrem Rentenversicherungskonto gutgeschrieben. Für Kinder, die bis 31.12.1991 geboren wurden, wird die ...

Rentenerhöhung 2019

Die Erhöhung der Renten ab 01.07.2019

Wie schon in den vergangenen Jahren steht den knapp 21 Millionen Rentnern in Deutschland auch im Jahr 2019 wieder eine kräftige Rentenerhöhung ins Haus. Die Renten werden zum 01.07.2019 um mehr als drei Prozent angehoben, womit die Erhöhung sogar über der Lohn- und Gehaltsentwicklung liegt.

Konkret werden die gesetzlichen Renten zum 01.07.2019 in den alten Bundesländern (Rechtskreis West) um 3,18 Prozent und in den neuen Bundesländern (Rechtskreis Ost) um ...

Waise in Ausbildung

Urteil Bundessozialgericht vom 01.06.2017, B 5 R 2/16 R

Verstirbt ein Elternteil, dann haben Waise unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch auf eine Waisenrente. Bei den Waisenrenten wird zwischen den Halbwaisenrenten und Vollwaisenrenten unterschieden. Der Anspruch auf die Waisenrente besteht grundsätzlich bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Befindet sich die/der Waise jedoch in Schul- oder Berufsausbildung, absolviert ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr oder liegt eine ...

Rentenänderungen 2019

Umfangreiche Verbesserungen in der Rentenversicherung ab 2019

Mit dem „Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung“, so die offizielle Bezeichnung des „RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetzes“, setzt der Gesetzgeber eine Reihe an Verbesserungen um. Damit wurden auch einige Punkte des Koalitionsvertrags (Union/SPD) gesetzlich aufgegriffen.

Im Zusammenhang mit dem RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz wird ...

Zurechnungszeit

Finanzielle Verbesserung ab Januar 2019

Bei der Berechnung von Erwerbsminderungsrenten (EM-Renten), Hinterbliebenenrenten und Erziehungsrenten wird eine sogenannte „Zurechnungszeit“ berücksichtigt. Mittels dieser Zurechnungszeit wird unterstellt, dass der Rentenberechtigte bis zum Ende dieser rentenrechtlichen Zeit noch gearbeitet und damit Rentenanwartschaften aufgebaut hätte. Vornehmlich jüngere Versicherte profitieren von dieser Zurechnungszeit im Falle eines Rentenbezugs, da die Rente ...

Hochschule

Urteil Sozialgericht Karlsruhe vom 13.10.2017, S 11 R 2205/16

Der Gesetzgeber hat mit dem „Gesetz zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Rentenversicherung“ (kurz: RV-Nachhaltigkeitsgesetz) schon im Jahr 2003 Änderungen bei der rentenrechtlichen Bewertung von Fachschul- und Studienzeiten umgesetzt. Diese Änderungen führten dazu, dass die Zeiten Hochschulausbildung bei der Rentenberechnung nicht mehr bewertet werden. In der Zeit bis Ende 2008 wurden diese Zeiten ...

Newsletter-Anmeldung