Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Rente und Photovoltaik-Einnahmen
Photovoltaikanlage

Auswirkungen von Photovoltaik-Einnahmen auf Rente

Die Bedeutung der Energieerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen ist in den vergangenen Jahren extrem gestiegen. Die Nutzung der Sonnenenergie hat in den letzten zehn bis 15 Jahren deutlich zugenommen. Die enorme Bedeutung zeigt sich am Volumen der durch Sonnenenergie gewonnenen Strommenge. Während im Jahr 2000 nur 64 Millionen Kilowattstunden Strom durch Photovoltaik-Anlagen gewonnen wurden, wurden laut BSW-Solar zehn Jahre später – im Jahr 2010 – bereits 11.683 Millionen Kilowattstunden Strom gewonnen.

Rentner, die mit dem Gedanken spielen, eine Photovoltaik-Anlage zu erwerben, sollten jedoch auf die Auswirkungen auf die Rentenzahlung achten. Denn durch die Installation einer Anlage werden ...

Diagramme

Die Hinzuverdienstgrenzen für das Jahr 2013

Beziehen Versicherte eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit, müssen Hinzuverdienstgrenzen eingehalten werden. Andernfalls wird die Rentenzahlung gekürzt oder entfällt komplett.

Die folgend dargestellten Hinzuverdienstgrenzen betreffen Rentner, die eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit oder eine Rente wegen Berufsunfähigkeit erhalten. Dies sind Renten, welche spätestens am 31.12.2000 begonnen haben (ab Januar 2001 wurden die Renten ...

Diagramme

Erwerbsminderungsrenten und Hinzuverdienstgrenzen im Jahr 2013

Eine Voraussetzung für den Bezug einer Erwerbsminderungsrente (Rente wegen voller Erwerbsminderung oder Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung) ist, dass gesetzlich geregelte Hinzuverdienstgrenzen nicht überschritten werden. Sofern ein Bezieher einer Erwerbsminderungsrente also neben der Rente noch einen Hinzuverdienst/ein Einkommen erzielt, muss die Rentenkasse prüfen, ob die Hinzuverdienstgrenze überschritten wird. Sollte dies ...

Rentner

Höhere Hinzuverdienstgrenzen für Altersfrührentner

Eine positive Nachricht gibt es für alle Altersrentner, die vor Erreichen ihrer individuellen Regelaltersgrenze noch etwas hinzuverdienen möchten. Bislang lag die rentenunschädliche Hinzuverdienstgrenze bei 400,00 Euro monatlich. Dadurch, dass ab Januar 2013 die Minijobgrenze auf 450,00 Euro angehoben wird, können auch Altersfrührentner ab dem Jahr 2013 450,00 Euro monatlich hinzuverdienen, ohne dass es zu einer Rentenkürzung ...

Rentenbescheid

Nettorente verringert sich ab Januar 2013

Ab Januar 2013 wird sich zwar nicht die Brutto-Rente ändern, dennoch erhalten Rentner ab dem neuen Jahr eine geringere Rente überwiesen. Dies liegt an der Erhöhung des Beitragssatzes zur Sozialen Pflegeversicherung. Aufgrund des Pflege-Neuausrichtungsgesetztes, welche erweiterte und erhöhte Leistungen vor allem für Personen mit eingeschränkter Alltagskompetenz vorsieht, wurde der Beitragssatz um 0,1 Prozentpunkte angehoben. Dies schlägt sich auf die ...

Hinzuverdienstgrenze 2013

Höhere Hinzuverdienstgrenze für Altersfrüh- und EM-Rentner

Ab dem 01.01.2013 wird die Minijobgrenze von bisher 400,00 Euro auf 450,00 Euro angehoben. Das heißt, dass Beschäftigte mit einem monatlichen Verdienst bis zu 450,00 Euro - mit Ausnahme der Gesetzlichen Rentenversicherung – sozialversicherungsfrei sind. In diesem Zuge wurde auch für die Zeit ab Januar 2013 die Hinzuverdienstgrenze für Altersfrührentner und Erwerbsminderungsrentner auf 450,00 Euro angehoben und damit beide Grenzen, die ...

Newsletter-Anmeldung