Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Rentenerhöhung 2013
Rentenerhöhung

Rentenanpassung zum 01.07.2013

Am 20.03.2013 teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die Höhe der Rentenanpassung im Jahr 2013 mit. Demnach steigen in den alten Bundesländern die Rentenbezüge zum 01.07.2013 um 0,25 Prozentpunkte. In den neuen Bundesländern können sich die Rentenbezieher über eine kräftige Rentenerhöhung von 3,29 Prozentpunkten freuen.

Mit der Rentenanpassung steigt ab Juli 2013 der aktuelle Rentenwert – dies ist der Wert eines Entgeltpunktes – in den alten Bundesländern (Rechtskreis West) von derzeit 28,07 Euro auf 28,14 Euro; in den neuen Bundesländern (Rechtskreis Ost) steigt der aktuelle Rentenwert von derzeit 24,92 Euro auf 25,74 Euro.

Deutlicher Unterschied

In diesem Jahr gibt es hinsichtlich der ...

Grafik

Unterschiedliche Bewertung von Arbeitslosengeld I und II

Nach der von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten aktuellen Arbeitsmarktstatistik waren im Januar 2013 zirka drei Millionen Menschen arbeitslos gemeldet. Für die Betroffenen ergeben sich allerdings unterschieliche Auswirkungen, was die Rentenanwartschaften während der Arbeitslosigkeit betrifft. Während die Bezieher von Arbeitslosengeld I nur relativ geringe Renteneinbußen hinnehmen müssen, hat ein Bezug von Arbeitslosengeld II – ...

Kindererziehung

Unterschiedliche Berücksichtigung von Kindererziehungszeiten

Derzeit diskutieren die Unionsparteien stürmisch darüber wie man der Altersarmut gegensteuern kann. Der Trierer Bundestagsabgeordnete Bernhard Kaster ist der Meinung, dass die bessere Anerkennung von Kindererziehungszeiten für ältere Mütter an vorderster Stelle stehen sollte.

Das Sozialgesetzbuch Teil VI (SGB VI) regelt im § 249 Abs. 1, dass Mütter, die vor dem 01.01.1992 Kinder bekommen haben, lediglich ein Jahr als ...

Waisenrente

Ausschlaggebend ist Haushaltsgemeinschaft, Sozialgericht Mainz, S 13 R 526/09

Kinder haben, wenn ein Elternteil verstirbt, einen Anspruch auf eine Waisenrente. Sofern ein Elternteil verstirbt, der unbeschadet seiner wirtschaftlichen Verhältnisse unterhaltspflichtig ist, ist das Kind als Halbwaise anzusehen. In diesem Fall wird von der Gesetzlichen Rentenversicherung eine Halbwaisenrente geleistet, sofern die weiteren Anspruchsvoraussetzungen dieser Rente erfüllt werden. Ist kein Elternteil ...

Photovoltaikanlage

Auswirkungen von Photovoltaik-Einnahmen auf Rente

Die Bedeutung der Energieerzeugung durch Photovoltaik-Anlagen ist in den vergangenen Jahren extrem gestiegen. Die Nutzung der Sonnenenergie hat in den letzten zehn bis 15 Jahren deutlich zugenommen. Die enorme Bedeutung zeigt sich am Volumen der durch Sonnenenergie gewonnenen Strommenge. Während im Jahr 2000 nur 64 Millionen Kilowattstunden Strom durch Photovoltaik-Anlagen gewonnen wurden, wurden laut BSW-Solar zehn Jahre später – im Jahr 2010 ...

Diagramme

Die Hinzuverdienstgrenzen für das Jahr 2013

Beziehen Versicherte eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit oder Berufsunfähigkeit, müssen Hinzuverdienstgrenzen eingehalten werden. Andernfalls wird die Rentenzahlung gekürzt oder entfällt komplett.

Die folgend dargestellten Hinzuverdienstgrenzen betreffen Rentner, die eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit oder eine Rente wegen Berufsunfähigkeit erhalten. Dies sind Renten, welche spätestens am 31.12.2000 begonnen haben (ab Januar 2001 wurden die Renten ...

Newsletter-Anmeldung