Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Das RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz
Rentenänderungen 2019

Umfangreiche Verbesserungen in der Rentenversicherung ab 2019

Mit dem „Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung“, so die offizielle Bezeichnung des „RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetzes“, setzt der Gesetzgeber eine Reihe an Verbesserungen um. Damit wurden auch einige Punkte des Koalitionsvertrags (Union/SPD) gesetzlich aufgegriffen.

Im Zusammenhang mit dem RV-Leistungsverbesserungs- und -Stabilisierungsgesetz wird meistens vom „Rentenpakt“ gesprochen. Der Bundestag hat am 08.11.2018 die gesetzlichen Änderungen bereits beschlossen.

Insgesamt enthält der Rentenpakt vier Kernbereiche:

  1. Weitere Ausweitung der Kindererziehungszeiten für Versicherte, deren Kinder ...

Hinzuverdienstgrenzen

Die Hinzuverdienstgrenzen nach § 34 SGB VI

Nach § 34 Abs. 2 Sechstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI) besteht ein Anspruch auf eine Rente wegen Alters als Vollrente nur dann, wenn vor Erreichen der Regelaltersgrenze die Hinzuverdienstgrenzen nicht überschritten werden.

Die Hinzuverdienstgrenzen wurden zum 01.07.2017 im Rahmen des Flexirentengesetzes (Gesetz zur Flexibilisierung des Übergangs vom Erwerbsleben in den Ruhestand) vollständig neu geregelt.

Hinzuverdienstgrenzen nur von ...

Mütterrente II

Kindererziehungszeiten werden ab 01.01.2019 nochmals ausgedehnt

Ab dem 01.01.2019 wird der Gesetzgeber die sogenannte „Mütterrente II“ einführen. Damit werden nochmals – wie dies bereits im Jahr 2014 erfolgt ist – die Kindererziehungszeiten für Kinder, die vor dem 01.01.1992 geboren sind, verlängert.

Zum Historie

Im Jahr 1992 wurden erstmals – mit Einführung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VI), in dem die Gesetzliche Rentenversicherung geregelt ist – Kindererziehungszeiten für die ...

Zurechnungszeit

Finanzielle Verbesserung ab Januar 2019

Bei der Berechnung von Erwerbsminderungsrenten (EM-Renten), Hinterbliebenenrenten und Erziehungsrenten wird eine sogenannte „Zurechnungszeit“ berücksichtigt. Mittels dieser Zurechnungszeit wird unterstellt, dass der Rentenberechtigte bis zum Ende dieser rentenrechtlichen Zeit noch gearbeitet und damit Rentenanwartschaften aufgebaut hätte. Vornehmlich jüngere Versicherte profitieren von dieser Zurechnungszeit im Falle eines Rentenbezugs, da die Rente ...

Rentenbeitrag 2019

Beitragssatz Rentenversicherung im Jahr 2019 unverändert

Während sich in allen Sozialversicherungszweigen zum 01.01.2019 die Beitragssätze ändern bzw. die Finanzierung geändert wird, wird der Beitragssatz zur Gesetzlichen Rentenversicherung im Kalenderjahr 2019 unverändert 18,6 Prozent betragen.

Der Beitragssatz zur knappschaftlichen Rentenversicherung wird ebenfalls unverändert sein und 24,7 Prozent betragen.

Tragung der Beiträge zur Rentenversicherung

Die Rentenversicherungsbeiträge ...

Hochschule

Urteil Sozialgericht Karlsruhe vom 13.10.2017, S 11 R 2205/16

Der Gesetzgeber hat mit dem „Gesetz zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierungsgrundlagen der gesetzlichen Rentenversicherung“ (kurz: RV-Nachhaltigkeitsgesetz) schon im Jahr 2003 Änderungen bei der rentenrechtlichen Bewertung von Fachschul- und Studienzeiten umgesetzt. Diese Änderungen führten dazu, dass die Zeiten Hochschulausbildung bei der Rentenberechnung nicht mehr bewertet werden. In der Zeit bis Ende 2008 wurden diese Zeiten ...

Newsletter-Anmeldung

captcha