Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

60 Millionen für Pflegestützpunkte
Pflegeversicherung

Gesundheitsministerin stellt 60 Millionen für Pflegestützpunkte bereit

Bundesgesundheitsministerin zeigt sich derzeit großzügig, was den Aufbau der geplanten Pflegestützpunkte betrifft. Bis zu 60 Millionen Euro sollen nach den aktuellen Mitteilungen zur Verfügung gestellt werden, um einen flächendeckenden Aufbau der Pflegestützpunkte zu fördern, die durch die Pflegereform vorgesehen sind. Für sogenannte Pilot-Stützpunkte, die in jedem Bundesland installiert werden sollen, wird vorab ca. eine Million Euro ausgegeben.

Pflegestützpunkte

Bundesweit sollen mindestens 1.200 Pflegestützpunkte / Pflege-Beratungsstellen entstehen, die den Sinn haben, dass die zustehenden Leistungen aufeinander abgestimmt werden und die Pflegeversicherten eine ...

Pflegekurse durch Soziale Pflegeversicherung

Der Gesetzgeber ermöglicht durch eine Reihe von Leistungen, dass Pflegebedürftige so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bzw. in ihrer Familie gepflegt werden können. Diese Leistungen reichen vom Pflegegeld bis hin zur rentenversicherungs- und unfallversicherungsrechtlichen Absicherung der Pflegepersonen.

Wenn ein Pflegefall erstmalig in einer Familie auftritt, sind viele Angehörige mit dieser Situation überfordert. Darüber hinaus kommt ...

Pflegeversicherung

Die Pflegestufe 0

Die Pflegestufe 0 liegt dann vor, wenn jemand bei der Pflege Unterstützung benötigt, jedoch nicht die Voraussetzungen erfüllt, um in Pflegestufe I eingestuft zu werden – s. hierzu Definition und Stufen der Pflegebedürftigkeit.

In die Pflegestufe 0 werden beispielsweise Personen eingestuft, die ausschließlich Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen.

Heimbewohner

Notwendige Hilfen für nicht pflegebedürftige Heimbewohner hat weiterhin der Sozialhilfeträger ...

Stationäre Kurzzeitpflege von der Pflegeversicherung

Die Leistungsvorschriften der Pflegekassen sehen einen Anspruch auf Kurzzeitpflege vor, wenn die häusliche Pflege nicht, noch nicht oder nicht im erforderlichen Umfang erbracht werden kann und auch eine teilstationäre Pflege nicht ausreicht.

Allgemeines

Der Anspruch auf die Kurzzeitpflege besteht, wenn die häusliche Pflege, also

  • die Pflegesachleistungen,
  • die selbst beschaffte Pflege,
  • die Kombinationspflege
  • die ...

Die Leistungen in der vollstationären Pflege

Ein Anspruch auf eine Pflege in vollstationären Einrichtungen besteht für Pflegebedürftige, wenn die häusliche oder teilstationäre (Tages- oder Nachtpflege) Pflege nicht möglich ist oder wegen der Besonderheit des einzelnen Falles nicht in Betracht kommt.

Zu umfangreichen Änderungen in der vollstationären Pflege kam es durch die weitreichende Pflegereform, welche zum 01.01.2017 mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II) umgesetzt wurde. Neben ...

Die Tages- und Nachtpflege

Um die Pflege im häuslichen Bereich des Pflegebedürftigen zu ermöglichen und zu unterstützen, sehen die Leistungen der Gesetzlichen/Sozialen Pflegeversicherung Leistungen wie z. B. die Pflegesachleistung, das Pflegegeld und auch die Verhinderungspflege vor.

Doch nicht immer gelingt es bzw. ist es möglich, einen Pflegebedürftigen ganztägig zu Hause zu pflegen. Für diese Fälle sieht der Leistungskatalog der Sozialen Pflegeversicherung eine Tagespflege und ...

Newsletter-Anmeldung