Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Betreuungskräfte für Demenzkranke werden qualifiziert
Betreuungskräfte

Zusätzliche Betreuungskräfte für Menschen mit Demenz werden geschult

Durch die Pflegereform (Pflege-Weiterentwicklungsgesetz), die zum 01.07.2008 in Kraft getreten ist, wurde auch die Versorgung von Demenzerkrankten verbessert. So können die stationären Pflegeeinrichtungen zusätzliches Personal einstellen, wenn eine entsprechende Anzahl an Menschen mit Demenz dort betreut wird. Voraussetzung ist nicht, dass der Demenzerkrankte in einer Pflegestufe eingestuft wurde. Dadurch wird die Betreuung demenziell Erkrankter in Pflegeheimen deutlich verbessert.

Praktische Umsetzung

Die zusätzlichen Betreuungskräfte, die in den Pflegeheimen eingesetzt werden sollen, müssen nun ausgebildet und für die Aufgabe qualifiziert werden.

Die ...

Ampel

GKV-Spitzenverband setzt auf Pflege-Ampel

Mit einer Pressemitteilung vom 21.08.2008 gab der GKV-Spitzenverband bekannt, dass dieser eine Pflege-Ampel einführen möchte, um eine Transparenz unter den Pflegeeinrichtungen zu erreichen. Die Farben Grün, Gelb und Rot sind eindeutige Farben, um auf den ersten Blick die Qualität einer Pflegeeinrichtung zu erkennen.

Transparenzkonzept

In Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenversicherung (MDS) und ...

Ehrenamtliche Pflege

Verhinderungspflege an Stelle von Pflegegeld

Die Gesetzlichen Pflegekassen zahlen Pflegebedürftigen Pflegegeld, wenn diese sich die Pflege selbst organisieren – lesen Sie hierzu auch: Pflegegeld. Durch das Pflegegeld soll der Pflegebedürftige in die Lage versetzt werden, seiner „ehrenamtlichen“ Pflegeperson eine finanzielle Anerkennung zu leisten. Doch auch für den Fall, dass die Pflegeperson einmal verhindert ist, gibt es eine passende Leistung – die Verhinderungspflege.

Sofern die übrigen ...

Pflege Kinder

Pflegereform erweitert Leistungsanspruch für behinderte Kinder

Behinderte Kinder konnten in der Vergangenheit keine Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen. Die üblichen Kurzzeitpflegeeinrichtungen und Pflegeheime konnten die Betreuung der behinderten und pflegebedürftigen Kinder nicht übernehmen, da die Einrichtungen hierfür nicht geeignet sind.

Im Rahmen der Reformierung der Pflegeversicherung zum 01.07.2008 hat der Gesetzgeber auf diesen Umstand reagiert und es ermöglicht, dass behinderte Kinder ...

Pflege

Ausweitung des Leistungsanspruchs für Verhinderungspflege

Ist eine „ehrenamtliche“ Pflegeperson verhindert, einen Pflegebedürftigen zu pflegen, leistet die Gesetzliche Pflegeversicherung unter bestimmten Voraussetzungen Verhinderungspflege.

Durch die Pflegereform wurden zum 01.07.2008 Verbesserungen für die Inanspruchnahme der Verhinderungspflege durchgeführt.

Verkürzung der erforderlichen Pflegezeit

Bis zum 30.06.2008 war eine Voraussetzung für die Inanspruchnahme einer ...

Poolen Pflegeleistungen

Pflegebedürftige können jetzt Pflegesachleistung auch bündeln

Die Reform der Pflegeversicherung bringt neben höheren Leistungsbeträgen für die Pflegebedürftigen auch eine echte Neuheit – nämlich das Poolen von Pflegeleistungsansprüchen.

Leben mehrere Pflegebedürftige in räumlicher Nähe oder haben gar eine feste Wohngemeinschaft (zum Beispiel eine Senioren-WG), können diese die Pflegesachleistung / häusliche Krankenpflege gemeinsam in Anspruch nehmen. Dadurch „poolen“ sie also die ...

Newsletter-Anmeldung