Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kosten im Widerspruchsverfahren?

Kosten im Widerspruchsverfahren? 7 Jahre 5 Monate her #598

  • laFont
  • laFonts Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

ich bin gerade auf das Forum gestossen und wollte mich aus gegebenem Anlass mal über die Kosten im Widerspruchsverfahren erkundigen.

Welche Kosten kann ich denn von der Kasse verlangen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kosten im Widerspruchsverfahren? 7 Jahre 5 Monate her #605

  • Kranitschko
  • Kranitschkos Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 190
  • Karma: 46
  • Dank erhalten: 64
Wenn ein Widerspruchsverfahren durchgeführt wird, welches erfolgreich ist, können die in diesem Zusammenhang entstandenen Kosten bei der Krankenkasse geltend gemacht werden. Das kann einerseits ein Rechtsanwalt oder Rentenberater (diese rechnen im Regelfall nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ab) sein, andererseits aber auch Kosten, die durch Atteste oder Bestätigungen entstehen, welche für das Widerspruchsverfahren erforderlich waren.

Grundsätzlich muss die Krankenkasse eine Kostengrundentscheidung treffen, in welchem Umfang die Kosten übernommen werden.

War ein Widerspruchsverfahren nicht erfolgreich, werden keine Kosten erstattet. War ein Widerspruchsverfahren hingegen nur teilweise erfolgreich, muss die Krankenkasse eine Entscheidung treffen, in welchem Umfang (meist Prozentsatz) die Kosten übernommen werden.

Grüße,
Kranitschko
Kranitschko

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kosten im Widerspruchsverfahren? 7 Jahre 5 Monate her #611

  • Spacer
  • Spacers Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 13
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 2
Hallo,

das kann ich bestätigen. Wir hatten auch mal ein Widerspruchsverfahren gegen die Krankenkasse durchgeführt. Die Kosten, der der Rechtsanwalt verlangt hat, wurden komplett von der Krankenkasse übernommen.

Gruß, Spacer
Spacer (aus Trier)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kosten im Widerspruchsverfahren? 7 Jahre 5 Monate her #612

  • laFont
  • laFonts Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

vielen lieben Dank für die Antworten.

Kann ich dann auch die Zeit, die ich für meinen Widerspruch benötigt habe zurück verlangen?

Wenn ja mit welchem Stundenlohn?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kosten im Widerspruchsverfahren? 7 Jahre 5 Monate her #613

  • forsaken12
  • forsaken12s Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 32
  • Karma: 3
  • Dank erhalten: 2
Hi laFont,

also deinen Stundensatz kannst du nicht einfordern. Allerdings kannst du die Kosten für Telefonate und Briefe zurück verlangen. Ist zwar nicht viel aber besser als nichts!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.108 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung