Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Altersrente für besonders langjährig Versicherte 2 Monate 2 Wochen her #6126

  • akinom
  • akinoms Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo,
ich bin Jahrgang 1961. Normalerweise ginge ich mit 66,5 Jahren in Rente. Da ich aber bereits seit 1979 Beiträge in die Rentenversicherung bezahle, und dies UNUNTERBROCHEN, käme ich in den Genuss der Altersrente für besonders langjährige Versicherte. Ich hätte also im Jahr 2024 meine 45 Jahre voll. Allerdings habe ich meine ersten Drei Jahre in der Schweiz einbezahlt. 1982 zog ich dann nach Deutschland und bezahlte hier weiter meine Rentenbeiträge ein. Kann mir jemand sagen, ob diese drei Schweizer Jahre für die Altersrente für besonders langjährige Versichert mitgerechnet werden?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Liebe Grüße
Akinom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Altersrente für besonders langjährig Versicherte 2 Monate 2 Wochen her #6127

  • lindenmeyer
  • lindenmeyers Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 0
Aus: www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/D...ersicherte_node.html

Für die Berechnung der 45 Jahre werden folgende Zeiten zusammengerechnet:

Pflichtbeiträge für eine Beschäftigung oder selbständige Tätigkeit.
Beiträge für Minijobs, die Sie zusammen mit Ihrem Arbeitgeber gezahlt haben. Beiträge für Minijobs, die Ihr Arbeitgeber allein gezahlt hat, werden nur anteilig berücksichtigt.
Pflichtbeiträge und Berücksichtigungszeiten für die Erziehung eines Kindes bis zum 10. Geburtstag.
Zeiten der nicht erwerbsmäßigen Pflege, Wehr- und Zivildienstpflicht.
Pflichtbeiträge oder Anrechnungszeiten wegen des Bezugs von Sozialleistungen (z.B. Krankengeld). Sozialleistungen der Agentur für Arbeit in den letzten zwei Jahren vor Rentenbeginn werden nur berücksichtigt, wenn die Leistung wegen Insolvenz oder vollständiger Geschäftsaufgabe des Arbeitgebers gezahlt wurde.
Ersatzzeiten: zum Beispiel Monate der politischen Verfolgung in der DDR.
Freiwillige Beiträge werden nur mitgezählt, wenn mindestens 18 Jahre Pflichtbeiträge vorhanden sind.


Da für die Versicherungszeit nur die Pflichtbeiträge zur DRV zählen, sind die Beitragszeiten in der Schweiz wohl verloren.
Ob es eine Möglichkeit gibt, die Beiträge zur Rentenkasse in der Schweiz auf die DRV zu übertragen, kann Dir wohl nur der Rentenberater der DRV sagen. Oder Du lässt dich vom VdK beraten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung