Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Umwandlung Eu Rente in Altersrente mit GdB 8 Monate 12 Stunden her #6042

  • steamer
  • steamers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Forum,
ich möchte hier gerne eine Frage stellen, weil ich im Netz so nichts brauchbares gefunden habe.
Ich bin Jahrgang 1962, seit 1995 EU Rentner mit einem GdB von 80 Prozent.
Ich bin also noch nach altem Rentenrecht EU Rentner geworden, auf Dauer
Wann ist es sinnvoll einen Antrag auf Altersrente zu stellen ??

Herzlichen Dank im Voraus
Steamer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umwandlung Eu Rente in Altersrente mit GdB 7 Monate 4 Wochen her #6043

  • Rentenfux
  • Rentenfuxs Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 221
  • Karma: 33
  • Dank erhalten: 51
Die Rente wird, wenn sie auf Dauer bewilligt wurde, längstens bis zur Regelaltersgrenze geleistet. Beim Jahrgang 1962 liegt diese bei 66 Jahren und 8 Monaten.

Sie können allerdings auch schon früher eine andere Altersrente beantragen (z. B. die Altersrente für schwerbehinderte Menschen). Die Altersrente darf nicht geringer sein, als die zuvor bezogene EU-Rente.

Ob das Sinn macht oder ob Sie einen Anspruch auf eine andere Altersrente als die Regelaltersrente haben, hängt von Ihrem Rentenversicherungsverlauf ab. Von daher sollten Sie diesbezüglich einmal eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen, bei der die Frage anhand Ihres Rentenkontos konkret beantwortet werden kann.
Rentenfux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Umwandlung Eu Rente in Altersrente mit GdB 7 Monate 4 Wochen her #6045

  • steamer
  • steamers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Forum/Rentenfuchs,
wo ist es am sinnvollsten sich einer Beratung einzuholen?
Aufgrund persönlicher Erfahrungen, habe ich das Gefühl , dass der Rentenversicherungsträger möglicherweise
eher zu seinen Gunsten berät.
Ich möchte ein Beispiel nennen, wenn ich zu einem Rentengutachter müsste der vom Rentenversicherungsträger
beauftragt wurde, also der für den RVT arbeitet, fällt die Gesundheitliche Beurteilung immer anders aus als wenn
ich von einem neutralen Gutachter beurteilt würde, ich hoffe Ihr versteht was ich meine.
Auch die Rentenberechnungen sind möglicherweise zum überwiegenden Teil zu Gunsten des RVT.
Ich habe kein richtiges Vertrauen zum RVT, ich weiß wovon ich rede.
Wäre es sinnvoll einen Versichertenältesten zu Kontaktieren oder sich dem VDK anzuvertrauen ?

Liebe Grüße
Steamr

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung