Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

BeitragssatzBeitragssatz Soziale Pflegeversicherung bleibt 2012 stabilBereits seit dem 01.07.2008 liegt der Beitragssatz in der Sozialen Pflegeversicherung bei 1,95 Prozentpunkten. Hinzu kommt für Kinderlose ein Zuschlag in Höhe von 0,25 Prozentpunkten.Aufgrund der anstehenden Pflegereform, im Rahmen derer vor allem die Leistungen für demenzkranke Versicherte bzw. für Versicherte mit eingeschränkter Alltagskompetenz verbessert werden sollen, ist eine Beitragssatzerhöhung im Gespräch. Die Spitzen der schwarz-gelben Regierungskoalition haben nun Anfang November 2011 beschlossen, den Beitragssatz um 0,1 Prozentpunkte anzuheben. Diese Beitragssatzerhöhung gilt allerdings erst ab dem Jahr 2013. Mit der ...

Familienpflegezeit
Flexible Arbeitszeit nach dem Familienpflegezeitgesetz ab 2012Schon seit Juli 2008 haben Beschäftigte die Möglichkeit, sich für die Pflege von nahen Angehörigen entweder teilweise oder vollständig von der Arbeit freistellen zu lassen. Diese Möglichkeit bietet das Pflegezeitgesetz, welches zwei Varianten der Freistellung vorsieht. Die erste Freistellungsmöglichkeit ist, dass Beschäftigte bis zu zehn Arbeitstage der Arbeit fernbleiben können, um einen nahen Angehörigen in einer akut aufgetretenen Pflegesituation zu pflegen. Die zweite Freistellungsmöglichkeit nach dem Pflegezeitgesetz ist die vollständige oder teilweise Befreiung von der Arbeit für die Dauer von bis zu sechs ...

Pflegegeld 2012
Erhöhung des Pflegegeldes ab Januar 2012Das Pflegegeld ist eine Leistung der Sozialen Pflegeversicherung, das Pflegebedürftige erhalten, wenn sie ihre häusliche Pflege – Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung – in geeigneter Weise selbst sicherstellen. In diesen Fällen zahlt die zuständige Pflegekasse anstatt der Pflegesachleistung einen Geldbetrag aus, welcher sich in der Höhe nach der Pflegestufe orientiert, in die der Pflegebedürftige eingestuft ist.Auf das Pflegegeld hat der Pflegebedürftige einen Anspruch, der mit der Geldleistung in die Lage versetzt werden soll, seine Pflegepersonen finanziell zu honorieren. Als Pflegepersonen kommen beispielsweise Angehörige ...

Pflegeversicherung
Änderungen Soziale Pflegeversicherung 2012Bereits am 14.03.2008 hatte der Bundesrat das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz beschlossen, welches erstmals höhere Leistungsbeträge für die Pflegeversicherten für die Zeit ab 01.07.2008 vorsah. Mit diesem Gesetz wurde beschlossen, dass die verschiedenen Leistungen der Sozialen Pflegeversicherung auch zum 01.01.2012 erhöht werden. Damit stehen ab Januar 2012 den Pflegebedürftigen höhere Leistungen zur Verfügung.PflegegeldPflegegeld erhalten Pflegebedürftige, die im häuslichen Bereich gepflegt werden und die häusliche Pflege – entsprechend der erforderlichen Grundpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung – selbst ...

Unterkategorien

Die Soziale Pflegeversicherung ist der jüngste Zweig der Sozialversicherung. Während in den ersten Jahren ab 1995 im Leistungskatalog der Pflegeversicherung kaum Änderungen vorgenommen wurden, ist die Reform und die Zukunft dieses Sozialversicherungszweiges in aller Munde. Folgend können Sie fachliche Informationen über die Soziale Pflegeversicherung und das Beratungsangebot von registrierten Rentenberatern nachlesen.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert