Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

2015Was sich bei der Rente ab Januar 2015 ändertMit Jahresbeginn 2015 haben sich Änderungen im Zusammenhang mit den gesetzlichen Renten ergeben, welche folgend beschrieben sind.Beitragssatz wurde gesenktEine positive Mitteilung gibt es für alle Beitragszahler. Der Beitragssatz zur Gesetzlichen Rentenversicherung wurde von bislang 18,9 Prozent um 0,2 Prozentpunkte auf 18,7 Prozent gesenkt. Dies bedeutet sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber eine Entlastung von 0,1 Prozentpunkten.Der Beitragssatz zur knappschaftlichen Rentenversicherung wurde von bislang 25,1 Prozent um 0,3 Prozentpunkte auf 24,8 Prozent gesenkt.Beitragsbemessungsgrenze angehobenDie Beitragsbemessungsgrenze, also die Entgeltgrenze aus der maximal ...

Leistungsverbesserung für gesetzlich RentenversicherteZuletzt aktualisiert: 24.05.2014Am 29. Januar 2014 hat das Bundeskabinett die beabsichtigten Leistungsverbesserungen in der Gesetzlichen Rentenversicherung beschlossen. Der Gesetzentwurf des „RV-Leistungsverbesserungsgesetzes“ sieht vor allem für Mütter und für besonders langjährig Versicherte deutliche Verbesserungen im Leistungskatalog der Gesetzlichen Rentenversicherung vor. Der vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf wurde am 23.05.2014 vom Bundestag verabschiedet und tritt weitestgehend zum 01.07.2014, teilweise auch schon – rückwirkend – zum 01.01.2014 in Kraft.MütterrenteDie lange diskutierte Mütterrente wird im Juli 2014 kommen. Damit werden die unterschiedlichen ...

SteuernFür Standardrentner fallen jetzt Steuern anSeit dem Jahr 2005 ist die Besteuerung der Altersbezüge im Rahmen des Alterseinkünftegesetzes eingeführt worden. Der Besteuerungsanteil lag im Jahr 2005 bei 50 Prozent und wird seitdem jährlich um zwei Prozent angehoben, sodass aktuell – im Jahr 2014 – ein Besteuerungsanteil von 68 Prozent gilt. Ab dem Jahr 2021 wird der Besteuerungsanteil „nur“ noch um ein Prozent jährlich angehoben; ab dem Jahr 2040 gilt dann ein voller, 100prozentiger Besteuerungsanteil.Durch die jährliche Anhebung des zu versteuernden Anteils der Alterseinkünfte wird der Anteil der nicht zu versteuernden Rente immer geringer.Das Bundesfinanzministerium hat nun darauf hingewiesen, dass Rentner mit einem Rentenbeginn im ...

Rente EhepaarDie betriebliche Altersvorsorge ist eine Möglichkeit, um mit relativ geringem finanziellem Einsatz für das Alter vorzusorgen. Zugleich nutzt so mancher Arbeitnehmer gerne die Möglichkeit, dem Fiskus ein Schnippchen zu schlagen. Tatsächlich ist es allerdings so, dass die Betriebsrente nicht immer die vorteilhafteste Variante ist. Manchmal überwiegen die negativen Aspekte die Vorzüge der Altersvorsorge.Im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge haben Arbeitnehmer die Qual der Wahl – gleich fünf Durchführungswege stehen zur Auswahl. Bei den Deutschen ist der Durchführungsweg der Direktversicherung am beliebtesten. 2012 gab es in Deutschland 7,41 Millionen bestehende Verträge (detaillierte Informationen dazu beim GDV). Noch 1974 waren es ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert