Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

SteuerBundesfinanzhof bestätigt nachgelagerte Besteuerung von AltersrentenMit dem 01.01.2005 wurde die Besteuerung von Altersrenten komplett neu geregelt. Seit 2005 werden die Alterseinkünfte nachgelagert versteuert.Das heißt, dass die Vorsorgeaufwendungen steuerfrei sind, die Einkünfte im Alter jedoch der Steuerpflicht unterliegen. Die nachgelagerte Besteuerung wird allerdings seit 2005 nur schrittweise eingeführt (s. auch Besteuerung von Alterseinkünften). Hier gilt eine Übergangszeit bis zum Jahr 2040, in der schrittweise die Vorsorgeaufwendungen steuerfrei gestellt werden und sich analog hierzu der steuerpflichtige Teil der Alterseinkünfte erhöht. Zu den Alterseinkünften gehören die Renten der Gesetzlichen Rentenversicherung, die Renten ...

AlterseinkünfteRente ist Einnahmequelle Nummer einsMitte November 2008 hat das Bundeskabinett den Alterssicherungsbericht 2008 verabschiedet. Daraus ergibt sich, dass bei den Rentnern die gesetzliche Rente mit Abstand die Einnahmequelle Nummer eins ist.Von den Zahlungen, die aus Alterssicherungssystemen stammen, kommen 77 Prozent aus der Gesetzlichen Rentenversicherung. Allerdings bestehen zwischen den neuen und den alten Bundesländern unterschiedliche Gewichtungen. In den neuen Bundesländern beträgt der Anteil der über 65-jährigen Bürger der Alterssicherung aus der Gesetzlichen Rentenversicherung 98 Prozent. In den alten Bundesländern beträgt der Prozentsatz hingegen „nur“ 72 Prozent.Mit dem Alterssicherungsbericht, der zusätzlich zum jährlichen ...

Rentner-EhepaarBundesregierung sieht 2009 für Rentner keine überproportionale BelastungDer Gesundheitsfonds, der mit dem Jahr 2009 eingeführt wird, bringt für einen Großteil der gesetzlich Krankenversicherten eine Beitragsmehrbelastung. Dies zeigt sich daran, dass aktuell der durchschnittliche Beitragssatz aller gesetzlichen Kassen bei 14,92 Prozent liegt. Ab dem 01.01.2009 beträgt der Beitragssatz bundeseinheitlich für alle Krankenkassen 15,5 Prozent.Arbeitnehmer erfahren dahingehend eine finanzielle Entlastung hinsichtlich der Sozialversicherungsabgaben, indem der Beitragssatz in der Arbeitslosenversicherung von 3,3 auf 2,8 Prozent abgesenkt wird. Rentenberatung-aktuell.de hatte über dieses Thema bereits berichtet – s. Erhöhung ...

RenteGesetzliche Rentenkasse hatte bei Lehmann Brothers investiertEine gesetzliche Rentenkasse hatte 44,5 Millionen Euro bei der kollabierten Bank Lehman Brothers Bankhaus AG angelegt. Wie letzte Woche bekannt wurde und von einer Boulevardzeitung publiziert wurde, soll ein Rentenversicherungsträger das Geld verspekuliert haben. Spätestens mit dieser Meldung ist die weltweite Finanzkrise auch bei der gesetzlichen Rentenversicherung angekommen.Geld ist gesichertDas Bundesfinanzministerium teilte aufgrund einer kleinen Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion mit, dass die Deutsche Rentenversicherung Rheinland 44,5 Millionen Euro bei der deutschen Tochter der amerikanischen Lehman Brothers Bank angelegt hat. Von der Bundesregierung und von einem ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert