Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

VersicherungsfreiheitNeuregelung für Besserverdiener und BerufsanfängerDie Gesundheitsreform, welche zum 01.01.2011 in Kraft tritt, hat auch Auswirkungen auf die Krankenversicherungspflicht von Besserverdiener und Berufsanfängern. Die Hürden, aus der Versicherungspflicht in der Gesetzlichen Krankenversicherung auszuscheiden, werden wieder gelockert.Bis zum Jahr 2007 waren Arbeitnehmer, die eine Beschäftigung mit einem regelmäßigen Jahresarbeitsentgelt über der Versicherungspflichtgrenze aufnahmen, schon ab Beginn der Beschäftigung versicherungsfrei. Darüber hinaus endete von versicherungspflichtigen Arbeitnehmern die Versicherungspflicht im Falle einer Entgelterhöhung mit Ablauf des Kalenderjahres des ...

Abgabetermine Beitragsnachweis 2011Abgabe- und Fälligkeitstermine Beitragsnachweis und SV-Beiträge 2011Bereits seit dem Jahr 2008 hat der Gesetzgeber geregelt, wann seitens der Arbeitgeber die Beitragsnachweisdatensätze zu erbringen bzw. die Sozialversicherungsbeiträge abzuführen sind.Nach den gesetzlichen Regelungen müssen die Beitragsnachweisdatensätze spätestens zwei Arbeitstage vor dem Fälligkeitstermin der Sozialversicherungsbeiträge vorliegen. Die Sozialversicherungsbeiträge sind am drittletzten Bankarbeitstag fällig. Sind am drittletzten Bankarbeitstag – also zum Fälligkeitstag – die konkreten abzuführenden Sozialversicherungsbeiträge nicht bekannt, müssen diese vom ...

ZusatzbeiträgeDer Sozialausgleich bei den Zusatzbeiträgen der KrankenkassenBitte beachten Sie: Die folgenden Ausführungen gelten nur bis 31.12.2014! Ab dem Jahr 2015 werden die Zusatzbeiträge neu geregelt und der Sozialausgleich wieder abgeschafft. Näheres hierzu unter: Krankenversicherungsbeitrag 2015Im Rahmen der Gesundheitsreform, welche im Januar 2011 umgesetzt werden soll, wird der allgemeine Beitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen auf 15,5 Prozentpunkte angehoben. In diesem Beitragssatz ist der Sonderbeitrag, welcher von den Versicherten alleine – also ohne Arbeitgeber- bzw. Rentenversicherungsträgerbeteiligung – zu tragen ist, enthalten. Damit ergibt sich für die Arbeitnehmer und Rentner eine ...

BeitragssatzErmäßigter oder allgemeiner Beitragssatz bei ArbeitsfreistellungDie Gesetzliche Krankenversicherung kennt zwei unterschiedliche Beitragssätze. Dies sind der allgemeine und der ermäßigte Beitragssatz. Die Beitragssätze werden seit dem Jahr 2009 bundeseinheitlich vom Gesetzgeber festgelegt. Ab dem 01.01.2011 beträgt der allgemeine Beitragssatz inklusive dem Sonderbeitrag von 0,9 Prozent 15,5 Prozent, der ermäßigte Beitragssatz liegt – ebenfalls inklusive Sonderbeitrag – bei 14,9 Prozent.Bei Arbeitnehmern sind die Beiträge nach dem allgemeinen Beitragssatz dann zu entrichten, wenn ein Anspruch auf Entgeltfortzahlung für die Dauer von mindestens sechs Wochen gegeben ist ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen

Finden Sie Selbsthilfegruppen oder tragen Sie Ihre Selbsthilfegruppe kostenlos ein!

Zur Übersicht »

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert