Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Deutschland unterzeichnet Vermittlungsabsprache

In Deutschland gibt es einen absoluten Mangel an ausgebildeten Pflegekräften. So wird derzeit ein Defizit von zirka 10.000 Stellen im Bereich der Altenpflege verzeichnet. Damit dieses Defizit reduziert wird, wurde am 19.03.2013 eine Vermittlungsabsprache unterzeichnet.

Die Vereinbarung wurde in Manila, der Hauptstadt der Philippinen, am 19.03.2013 von der Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Frau Ursula von der Leyen und der philippinischen Arbeitsministerin, Frau Rosalinda Baldoz unterzeichnet. Die Vermittlungsabsprache, die dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenwirken soll, wurde zwischen der Zentrale für Auslands- und Fachvermittlung (kurz: ZAV), welche bei der Bundesagentur für Arbeit angesiedelt ist, und der Arbeitsverwaltung der Philippinen vereinbart.

Nach Aussagen der deutschen Ministerin ist die Nachfrage an Fachkräften riesengroß. Der Pflegefachkräftebedarf kann daher nicht nur mit deutschen und europäischen Potenzialen gedeckt werden. Hier sind Aktivitäten auf dem internationalen Arbeitsmarkt vonnöten.

PhilippinenZiel und Inhalt der Vermittlungsabsprache

Die Vermittlungsabsprache hat das Ziel, philippinische Fachkräfte im Bereich der Altenpflege für Deutschland zu gewinnen.

Bevor philippinische Fachkräfte in Deutschland tätig werden können, werden diese im Vorfeld in ihrem Heimatland eine sprachliche und kulturelle Schulung erhalten. Wenn es dann zu einem Einsatz in Deutschland kommt, erfolgt die Beschäftigung zu denselben Vertragskonditionen wie bei deutschen Pflegekräften.

Bislang gibt es solche Absprachen, welche nun mit den Philippinen getroffen wurden, mit den Arbeitsverwaltungen von Serbien und Kroatien. In Bezug auf solche Vereinbarungen hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Verhaltenskodex herausgebracht. Dieser soll erreichen, dass eine länderübergreifende Anwerbung von Gesundheitspersonal nur dann erfolgen soll, wenn im Ausgangsland – wie hier auf den Philippinen – kein Fachkräftemangel vorherrscht.


Der Newsletter Rentenberatung-aktuell.de

Sie wollen stets über alle Neuigkeiten auf dem Gebiet der Gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten und Unfallversicherung informiert werden? Dann abonnieren Sie den Newsletter von Rentenberatung-aktuell.de. Dieser erscheint in regelmäßigen Abständen und ist völlig kostenlos.

Hier geht es zur Anmeldung!

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, welche einen Link zur Bestätigung erhält. Nachdem Ihre E-Mail-Adresse bestätigt wurde, erhalten Sie die Informationen rund um die Sozialversicherung regelmäßig zugestellt.


Leistungen der Sozialen Pflegeversicherung

Die Leistungen der Sozialen Pflegeversicherung erlangen eine immer höhere Bedeutung. Aufgrund der immer höheren Lebenserwartung und der demographischen Entwicklung müssen die Versicherten vom Leistungsangebot immer mehr in Anspruch nehmen. Das Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG) hat die Leistungsansprüche ab Januar 2013 nochmals deutlich ausgeweitet.

Hier können Sie sich über die Leistungen der Pflegeversicherung im Einzelnen informieren.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert