Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

ArbeitsunfallDer Versicherungsfall ArbeitsunfallDie Gesetzliche Unfallversicherung kommt für Leistungen auf, die durch einen Arbeitsunfall entstehen. Wie der Begriff „Arbeitsunfall“ definiert ist, erfahren Sie hier.DefinitionArbeitsunfälle sind Unfälle von Versicherten infolge einer den Versicherungsschutz begründenden Tätigkeit, die zu einem Gesundheitsschaden führen.Das bedeutet also, dass ein Unfall, der mit einer versicherten Tätigkeit zusammenhängt, den Unfall zum Arbeitsunfall machtUnfallereignisDas Unfallereignis musszeitlich begrenzt undvon außen auf den Körper einwirkendsein.Durch den Unfall muss eine körperliche Schädigung oder Tod eintreten.Zeitlich begrenztDen tatsächlichen Gegebenheiten der Verletzungsmöglichkeiten im ...

GrillfeierSturz beim GrillfestEin Grillfest ist grundsätzlich ein Freizeitvergnügen und hat wenig mit einer versicherungspflichtigen Tätigkeit zu tun. Daher ist es auf den ersten Blick unwahrscheinlich, dass es sich bei einem hier erlittenen Unfall um einen Arbeitsunfall handeln kann.Doch ein Sturz bei einem Grillfest wurde durch das Sozialgericht Gießen mit Urteil vom 10.05.2007 (Az. S 3 U 1215/03) als Arbeitsunfall anerkannt.DetailsEin Beschäftigter ist während einer Grillfeier bei einem Ballspiel ausgerutscht und hatte sich die linke Schulter verletzt. Die Berufsgenossenschaft lehnte die Anerkennung als Arbeitsunfall ab, weil eine Förderung des Festes durch die Unternehmensleitung nicht vorgelegen habe.Grillfest muss betriebliche ...

TrauerSterbegeld ist Leistung der Gesetzlichen UnfallversicherungKeine Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen mehrSeit dem Jahr 2004 ist das „Sterbegeld“ aus dem Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenkassen komplett gestrichen worden. In den Jahren zuvor wurde diese Leistung, die beim Tode eines Versicherten als Zuschuss zu den Bestattungskosten gezahlt wurde, immer mehr gekürzt.Berufsgenossenschaften zahlen beim VersicherungsfallWeiterhin gibt es jedoch durch die Gesetzliche Unfallversicherung das Sterbegeld, wenn der Tod aufgrund eines Versicherungsfalles – Arbeitsunfall, Wegeunfall, Berufskrankheit – eingetreten ist. Und dieses ist relativ hoch. So werden im Jahr 2017 insgesamt 5.700 € in den alten Bundesländern, Rechtskreis West und ...

UnfallversicherungUmbau der Gesetzlichen UnfallversicherungAuch die Gesetzliche Unfallversicherung scheint nicht von notwendigen Reformen verschont zu bleiben. Eine Bund-Länder-Kommission hat bereits im Juni 2006 Eckpunkte vorbereitet, in welchen Bereichen die Gesetzliche Unfallversicherung reformiert werden könnte. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob es sich um eine Reform oder nur um das reine Streichen von Leistungen handelt. Die Punkte, die diskutiert werden, bedeuten für einen Großteil der Geschädigten eine zum Teil dramatische Verschlechterung der Lage.Anhebung der Untergrenze für EntschädigungenNach aktuellem Recht werden die Versicherungsfälle der Gesetzlichen Unfallversicherung (Arbeits-, Wegeunfälle ...

Unterkategorien

Von der Gesetzlichen Unfallversicherung werden die Risiken von Arbeitsunfällen, Wegeunfällen und Berufskrankheiten abgesichert. In der Praxis stellt sich die Abgrenzung zwischen einem "normalen" Unfall und einem Unfall, welcher gesetzlich versichert ist, oftmals schwierig dar. Lesen Sie hier fachliche Informationen zum Leistungskatalog der Unfallversicherung und die jeweiligen Anspruchsvoraussetzungen nach und welches Beratungsangebot registrierte Rentenberater in diesem Sozialversicherungszweig anbieten.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert