Verwaltungsakt

Als Verwaltungsakt wird jede Verfügung, Entscheidung oder andere hoheitliche Maßnahme bezeichnet, die eine Behörde zur Regelung eines Einzelfalles auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts trifft und die auf unmittelbare Rechtswirkung nach außen gerichtet ist.

Ein Verwaltungsakt muss inhaltlich hinreichend bestimmt sein.

Verwaltungsakte sind Bescheide, z. B. der Krankenkassen, Rentenversicherungsträger oder Berufsgenossenschaften.

Widerspruchsmöglichkeit

Gegen Verwaltungsakte steht das Rechtsmittel des Widerspruches zur Verfügung.

Weitere Artikel zum Thema: