Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Erhöhung Entgeltersatzleistungen ab 01.07.2012
Erhöhung

Anpassungsfaktor vom 01.07.2012 bis 30.06.2013

Erhält ein Versicherter eine Entgeltersatzleistung, wird bei der Zahlung – insbesondere bei einem längeren Bezug – die allgemeine Lohn- und Gehaltsentwicklung berücksichtigt. Die gesetzlichen Vorschriften schreiben hierzu vor, dass die Entgeltersatzleistungen Übergangsgeld, Verletztengeld, Krankengeld und Versorgungskrankengeld ein Jahr nach dem Ende des Bemessungszeitraums erhöht (dynamisiert) werden müssen. Damit stellt der Gesetzgeber sicher, dass bei den Entgeltersatzleistungen die Inflation ausgeglichen wird bzw. diese an der wirtschaftlichen Entwicklung teilnehmen.

Der Faktor, um den die Entgeltersatzleistungen zu erhöhen sind, wird jährlich vom Bundesministerium für Arbeit und ...

Die Gleitzonenjobs bis 850 Euro

Grundsätzlich teilen sich die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer die Beiträge zur Sozialversicherung jeweils zur Hälfte. Liegt das monatliche Entgelt jedoch zwischen 450,01 Euro und 850,00 Euro (Werte ab 01.01.2013), erfolgt die Beitragsberechnung nach der sogenannten „Gleitzone“. Hier spricht man von den sogenannten „Midijobs“ oder auch vom „Gleitzonenfall“. In diesem Fall wird das beitragspflichtige Arbeitsentgelt des Arbeitnehmers für die Berechnung der ...

Sozialversicherung

Sozialversicherungsrechtliche Auswirkung des freiwilligen Wehrdienstes

Zum 01.07.2011 wurde der Bundesfreiwilligendienst eingeführt. Zeitgleich wurde die bis dahin bestehende Wehrpflicht ausgesetzt. Der Wehrdienst lebt erst dann wieder auf, wenn entsprechend des Grundgesetzes der Spannungs- oder Verteidigungsfall eintritt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass ab dem 01.07.2011 der Wehrdienst auf freiwilliger Basis absolviert werden kann. Hierzu haben sowohl Männer als auch Frauen ...

Sport

Amateursportler und versicherungsrechtliche Beurteilung

Arbeitnehmer, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind, unterliegen grundsätzlich in der Sozialversicherung der Versicherungspflicht. Eine Beschäftigung wiederum ist nach den gesetzlichen Vorschriften die nichtselbstständige Arbeit, insbesondere in einem Arbeitsverhältnis. In der Praxis entstehen hinsichtlich der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung immer wieder Herausforderungen, die Sozialversicherungspflicht von Amateursportlern ...

Berechnung

Neuer Berechnungsfaktor für Beitragsberechnung Midijobs

Grundsätzlich werden bei versicherungspflichtig Beschäftigten die Beiträge zu den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) von den Arbeitnehmern und den Arbeitgebern jeweils zur Hälfte getragen. Eine Sonderregelung gibt es jedoch bei den Beschäftigungsverhältnissen, bei denen das monatliche Arbeitsentgelt zwischen 400,01 Euro und 800,00 Euro (Gleitzone) liegt. Bei diesen ...

Das Versicherungskonto bei der Gesetzlichen Rentenversicherung

Für jeden Versicherten der Gesetzlichen Rentenversicherung wird ein Versicherungskonto geführt. Dieses Versicherungskonto enthält sämtliche Daten und Informationen, die für eine Leistungsgewährung erforderlich sind und spiegelt letztendlich die individuelle Erwerbsbiographie wider.

Inhalt des Versicherungskontos

Das Versicherungskonto wird unter der persönlichen Rentenversicherungsnummer geführt. Die ersten zwei Stellen der ...

Newsletter-Anmeldung