Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

GMG - Gesundheitsmodernisierungsgesetz

Das Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) trat zum 01.01.2004 in seinen wesentlichen Teilen in Kraft. Mit diesem Gesetz wurde die Gesetzliche Krankenversicherung reformiert.

Wesentliche Reforminhalte der Gesetzlichen Krankenversicherung waren hier:

  • Streichung der Leistung Sterbegeld aus dem Leistungskatalog der GKV
  • Streichung der Leistung Entbindungsgeld aus dem Leistungskatalog der GKV
  • Einführung der Praxisgebühr (Hinweis: die Praxisgebühr wurde ab Januar 2013 wieder abgeschafft)
  • Anspruch auf Behandlungspflege für allein stehende Wohnungslose im Rahmen der häuslichen Krankenpflege
  • Einführung von befundbezogenen Festzuschüssen bei der Leistung Zahnersatz
  • Einschränkung des ...

Ärztliche Behandlung

Die ärztliche Behandlung umfasst die Tätigkeit eines Arztes, die zur Verhütung, Früherkennung und Behandlung von Krankheiten nach den Regeln der ärztlichen Kunst ausreichend und zweckmäßig ist. Zur ärztlichen Behandlung gehören auch die Hilfeleistungen anderer Personen, die vom Arzt angeordnet und von ihm zu verantworten sind.

Freie Arztwahl

Die Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung können den Arzt bzw. Facharzt frei wählen (s. hierzu Freie Arztwahl) ...

Schriftlich

Widersprüche müssen schriftlich erfolgen

Das Internet und die Kommunikation über E-Mails nimmt einen immer größeren Stellenwert im Alltag ein. Doch nicht immer ist eine E-Mail das richtige Kommunikationsmedium.

So hat am 11.07.2007 das Hessische Landessozialgericht beschlossen (Az. L 9 AS 161/07), dass ein Widerspruch, der per E-Mail ohne digitale Signatur eingelegt wurde nicht als formgerecht einzustufen ist.

Klagegegenstand

In einem Fall hatte ein Bezieher von Leistungen der ...

Aut idem-Begriff

Der Begriff "aut idem" wird auf Arzneimittelverordnungen verwenden. Übersetzt bedeutet der Begriff "oder das Gleiche".

Bedeutung

Hat der Arzt lediglich einen Wirkstoff bzw. ein Arzneimittel unter seiner Wirkstoffbezeichnung verordnet, muss grundsätzlich der Apotheker unter den drei günstigsten Arzneimitteln, die wirkstoffgleich sind, eines auswählen. Dies gilt jedoch nicht, wenn die Krankenkasse einen Rabattvertrag abschlossen hat. In diesen Fällen muss dann das ...

Arzt / Ärztin

Die ärztliche Berufsausübung und die Ausübung der Heilkunde, kann nur erfolgen, wenn nach der Bundesärzteordnung eine Approbation vorliegt. Die Einzelheiten der Approbation, wie z.B. das Studium, ist in der Approbationsordnung für Ärzte geregelt sind.

Ärzte sind als Pflichtmitglieder in Ärztekammern zusammengeschlossen. Für die Teilnahme an der gesetzlichen Krankenversicherung ist zusätzlich die Zulassung ...

Freie Arztwahl

Jeder Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung kann - im Rahmen seines Selbstbestimmungsrechts - seinen behandelnden Arzt bzw. Zahnarzt frei wählen.

Hierbei kann unter den zu der vertragsärztlichen Versorgung zugelassenen Ärzten, den medizinischen Versorgungszentren, den ermächtigten Ärzten, den ermächtigten oder an der ambulanten Versorgung teilnehmenden ärztlich geleiteten Einrichtungen und den (sofern vorhanden) Eigeneinrichtungen der Krankenkasse gwählt ...

Newsletter-Anmeldung