Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Pflegeheime werden ab 2009 nach Schulnoten bewertet

Durch die aktuelle Pflegereform hatte der Gesetzgeber vorgegeben, ein einheitliches und verbindliches System zu schaffen, mit dem Pflegeheime bewertet werden. Hierfür sollten Standards geschaffen werden, die die Pflegequalität bewerten.

Am 11.11.2008 haben sich die Spitzenorganisationen (GKV-Spitzenverband, Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände, Vereinigung der Träger der Pflegeeinrichtungen und  die Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe) auf ein einheitliches Bewertungssystem geeinigt. Dieses sieht vor, dass ab dem Jahr 2009 die Pflegeheime nach einen Schulnotensystem benotet werden, wobei die Noten von der Note 1 für „sehr gut“ bis zur Not 5 für „mangelhaft“ gehen.

Die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen werden sowohl im Internet wie auch in den Pflegeheimen durch einen öffentlichen Aushang an einer gut sehbaren Stelle bekannt gegeben werden. Mit dem Schulnotensystem soll erreicht werden, dass die Pflegequalität der einzelnen Pflegeheime „alltagsverständlich“ sind. In den vergangenen Monaten wurden zu diesem Thema zahlreiche Vorschläge unterbreitet, die von der Bewertung der Pflegeheime mit Schulnoten bis hin zu den Ampelfarben Rot, Gelb und Grün reichten.

Prüfung erfolgt durch den MDK

Die Prüfung der Pflegeheime erfolgt durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), der mit der Bewertung der Pflegeheime im Jahr 2009 beginnt. Bei der Zuweisung einer Schulnote muss der MDK dabei einen Katalog mit insgesamt 82 Einzelkriterien beachten. Die Einzelkriterien werden in folgenden Themenblöcke zusammengefasst:

  • Pflege und medizinische Versorgung
  • Ergebnisse der Bewohnerbefragung
  • Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene
  • Umgang mit den demenzkranken und gerontopsychiatrisch veränderten Pflegeheimbewohnern
  • soziale Betreuung

Aus den Ergebnissen der Teilbereiche wird eine Gesamtnote gebildet. Die Ergebnisse werden nach bundesweit einheitlichen Regeln veröffentlicht.

In Deutschland gibt es zur Zeit zirka 10.400 Pflegeheime, die 677.000 Bewohner haben.

Newsletter-Anmeldung