Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Neues Gesundheitsabkommen zwischen Deutschland und Russland

Am 15.07.2010 wurde durch Deutschland und Russland ein Gesundheitsabkommen unterzeichnet. Für Deutschland unterschrieb das Abkommen Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler, für Russland Tatjana Golikowa.

Wie das Bundesheitsministerium für Gesundheit mitteilte, enthält das neue Gesundheitsabkommen nach Aussage von Dr. Rösler sowohl ein ambitioniertes Programm als auch eine politische Wegweisung für die Kooperation im Gesundheitssektor zwischen Deutschland und Russland für die nächsten Jahre. Durch die Unterzeichnung des Abkommens wird das aus dem Jahr 1987 stammende deutsch-sowjetische Gesundheitsabkommen ersetzt. Das neue Gesundheitsabkommen bezeichnete der Bundesgesundheitsminister als eine Regelung, die modern ist und auf gesellschaftliche Offenheit beruht.

Deutschland und Russland verpflichten sich durch das neue deutsch-russische Abkommen auf eine enge Zusammenarbeit, die sich auf folgende Bereiche erstreckt:

  • Schutz der Gesundheit von Mutter und Kind
  • Gesundheitliche Prävention
  • E-Health/Telematik in der Medizin
  • Infektionskrankheiten (HIV/Aids, Tuberkulose, Hepatitis B und Hepatitis C)
  • Medizinische Ausbildung und Unterrichtsmethodik
  • Krankenversicherung und Systementwicklung.

Dass von dem neuen Gesundheitsabkommen beide Staaten profitieren bzw. einen gegenseitigen Nutzen haben, zeigt sich am Beispiel der gemeinsamen Projekte, welche zur Bekämpfung der Tuberkulose erfolgen, deutlich. Als weiteres Beispiel wurde die Reaktion der Rettungsdienste auf Großschadensereignisse von Dr. Rösler angeführt. Beide Staaten – Deutschland und Russland – können viel voneinander lernen. Die praktische Erleichterung einer Kooperation der Zivilgesellschaften und die politische Einrahmung beider Staaten wird dabei als Kernaufgabe des deutschen und russischen Gesundheitsministeriums gesehen.

Weitere Artikel zum Thema:

Newsletter-Anmeldung