Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Neuer „Spitzenverband Bund“ ab Juli 2008

Bereits mit der Gesundheitsreform im Jahr 2007 (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz) wurde durch den Gesetzgeber vorgegeben, dass die Aufgaben der bisherigen Spitzenverbände der Krankenkassen ab dem 01.07.2008 durch den neuen Spitzenverband Bund wahrgenommen werden.

Hintergrund

Der bereits im Mai 2007 gegründete Spitzenverband hat seinen Sitz in Berlin und wurde als Körperschaft des öffentlichen Rechts ins Leben gerufen; die Aufsicht über den Spitzenverband Bund der Krankenkassen hat das Bundesgesundheitsministerium. Der Verwaltungsrat besteht aus Versichertenvertretern und Arbeitgebervertretern der Innungskrankenkassen (IKK), der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), der Ersatz-Krankenkassen, der Betriebskrankenkassen, der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, der See-Krankenkasse und der Landwirtschaftlichen Krankenkassen.

Aufgaben ab 01. Juli 2008

Ab dem 01. Juli 2008 übernimmt der neue Spitzenverband Bund alle Aufgaben und Tätigkeiten, die die bisherigen sieben Bundesverbände der Krankenkassen übernommen haben. Hierzu gehört insbesondere:

  • Unterstützung der Krankenkassen und ihrer Landesverbände bei der Erfüllung der Aufgaben,
  • Abschluss von Vergütungsvereinbarungen und Rahmenverträgen für die stationäre, ambulante und zahnärztliche Versorgung,
  • Herbeiführen von Entscheidungen in grundsätzlichen Angelegenheiten (Fachfragen und Rechtsfragen) zum Beitrags- und Meldeverfahren der Sozialversicherung,
  • Vertretung der Interessen der Gesetzlichen Krankenversicherung gegenüber den Leistungserbringern auf Bundesebene und gegenüber des Bundesministeriums für Gesundheit,
  • Telematik im Gesundheitswesen ausgestalten (hierzu gehört auch die elektronische Gesundheitskarte),
  • Grundsätze zur Prävention und Rehabilitation definieren,
  • u.s.w.

Der neue Spitzenverband Bund der Krankenkassen hat zum Start am 01.07.2008 insgesamt 95 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Voraussichtlich werden noch weitere 50 MitarbeiterInnen hinzukommen. Den Vorsitz des neuen Spitzenverbandes, der gleichzeitig auch der Spitzenverband der Pflegekassen ist, hat Frau Dr. Doris Pfeiffer.

Newsletter-Anmeldung