Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs Pflichtleistung der GKV
Impfung

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs nun Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung

Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bei Mädchen im Alter von 12 bis 17 wird nun endgültig in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 21.06.2007 die Aufnahme dieser Impfung in eine neue Schutzimpfungs-Richtlinie beschlossen.

Neue Schutzimpfungs-Richtlinie

Mit der neuen Schutzimpfungs-Richtlinie wurde der Auftrag des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes (s. auch Impfungen sind Pflichtleistungen) umgesetzt. Der Beschluss muss nun dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vorgelegt werden und tritt nach erfolgter Nichtbeanstandung und Bekanntmachung im Bundesanzeiger in ...

Zuzahlung GKV

Praxisgebühr – noch Fragen?

Hinweis: Die folgenden Ausführungen gelten nur für die Zeit bis 31.12.2012, denn die Praxisgebühr entfällt für Zeiten ab Januar 2013 - s. Praxisgebühr wird abgeschafft

Ein Großteil der Deutschen hadert immer noch mit der Praxisgebühr. Die Wenigsten werden sich in naher Zukunft an sie gewöhnen.

Doch führt ja, da Gesetz, kein Weg mehr an ihr vorbei. Grundsätzliches zu dieser Gebühr und wie zumindest an ihr gespart werden kann, verrät der folgende ...

Patientenquittung

Patientenquittung

In der Gesetzlichen Krankenversicherung erhalten alle Versicherten die Leistungen nach dem sogenannten Sachleistungsprinzip. Das bedeutet, dass alle Kosten direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden und nicht erst durch die Versicherten verauslagt werden müssen. Als Nachweis, dass eine Versicherung bei einer Krankenkasse besteht, dient die Krankenversichertenkarte.

Hintergründe

Nachdem die Patientinnen und Patienten hier nicht ersehen können, welche Kosten für welche ...

Disease-Management-Programm

Disease-Management-Programme

Seit dem Jahr 2002 bieten die Gesetzlichen Krankenkassen Disease-Management-Programme an. Hier handelt es sich um strukturierte Behandlungsprogramme, die sicherstellen, dass chronisch Kranke besser und gezielter versorgt werden.

Was sind Disease-Management-Programme?

Die Disease-Management-Programme (DMP) sind eine Versorgungsform, bei der alle Therapieschritte wie zum Beispiel Prävention, Krankenbehandlung, Rehabilitation und Pflege über eine gezielte ...

Zuzahlungen

Zuzahlungen bei Leistungen der Gesetzlichen Krankenkasse

Grundsätzliches

Bei nahezu allen Leistungen hat der Gesetzgeber Zuzahlungen bei den Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung eingeführt. Begründet werden die Zuzahlungen stets damit, dass die Eigenverantwortung der Versicherten erhöht und gestärkt werden soll.

Vom Grundsatz sind stets 10% der Kosten, die durch die Leistung entstehen, als Zuzahlung zu leisten, mindestens jedoch 5,00 €, maximal 10,00 €. Sind die Kosten der ...

Integrierte Versorgung

"Integrierte Versorgung" - ein Versorgungsmodell mit Zukunft

Immer öfter hört man das Schlagwort „Integrierte Versorgung“. Doch was ist mit „Integrierter Versorgung“ gemeint, welche Vorteile bietet sie und welchen Nutzen hat das konkret für Sie?

Ein Beispiel

Stellen Sie sich vor, Sie müssen stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Ihr Haus- bzw. Facharzt kann die Behandlung nicht mehr im ambulanten Bereich sicherstellen und überweist Sie ins Krankenhaus. Im Krankenhaus angekommen ...

Newsletter-Anmeldung