Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Kostenerstattung und die Wahlmöglichkeiten für Versicherte
Geldscheine

Kostenerstattung

Die Wahlmöglichkeiten für Versicherte

Durch das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (kurz: WSG) wurde allen Versicherten die Möglichkeit gegeben, die Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung im Rahmen der Kostenerstattung in Anspruch zu nehmen.

Grundsätzlich haben die Gesetzlichen Krankenkassen die Leistungen in Form von Sach- oder auch Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet, dass mit  Vorlage der Krankenversichertenkarte durch den Leistungserbringer direkt mit der Krankenkasse abgerechnet wird. Der Betrag, welchen z. B. der Arzt für seine ärztliche Behandlung verlangen kann, muss nicht erst verauslagt werden.

Kostenerstattung

Wenn sich jedoch jemand wie ein Privatpatient behandeln lassen ...

Landkarte

Behandlung im Ausland

Versicherungsschutz auf Reisen

Urlaubszeit – die wohl schönste Zeit des Jahres! Doch wer macht sich bei der Urlaubsplanung schon Gedanken darüber, dass man auch krank werden kann und eine ärztliche Behandlung im Ausland benötigt?

Die Mitglieder der Gesetzlichen Krankenversicherung können sich auch im europäischen Ausland ambulant behandeln lassen. Die Krankenkassen sind dazu verpflichtet, die Kosten ohne vorherige Genehmigung zu erstatten, wenn eine Behandlung ...

Soziotherapie

Soziotherapie

Versicherte, die wegen schwerer psychischer Erkrankungen nicht in der Lage sind, ärztliche oder ärztlich verordnete Leistungen selbstständig in Anspruch zu nehmen, haben gegenüber der Gesetzlichen Krankenversicherung Anspruch auf die Leistung „Soziotherapie“. Voraussetzung hierfür ist zusätzlich, dass eine Krankenhausbehandlung durch die Leistung vermieden oder verkürzt wird oder wenn diese geboten, aber nicht ausführbar ist.

Inhalt der Soziotherapie

Dem Patienten soll durch ...

Impfung

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs nun Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung

Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bei Mädchen im Alter von 12 bis 17 wird nun endgültig in den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 21.06.2007 die Aufnahme dieser Impfung in eine neue Schutzimpfungs-Richtlinie beschlossen.

Neue Schutzimpfungs-Richtlinie

Mit der neuen Schutzimpfungs-Richtlinie wurde der Auftrag des ...

Zuzahlung GKV

Praxisgebühr – noch Fragen?

Hinweis: Die folgenden Ausführungen gelten nur für die Zeit bis 31.12.2012, denn die Praxisgebühr entfällt für Zeiten ab Januar 2013 - s. Praxisgebühr wird abgeschafft

Ein Großteil der Deutschen hadert immer noch mit der Praxisgebühr. Die Wenigsten werden sich in naher Zukunft an sie gewöhnen.

Doch führt ja, da Gesetz, kein Weg mehr an ihr vorbei. Grundsätzliches zu dieser Gebühr und wie zumindest an ihr gespart werden kann, verrät der folgende ...

Patientenquittung

Patientenquittung

In der Gesetzlichen Krankenversicherung erhalten alle Versicherten die Leistungen nach dem sogenannten Sachleistungsprinzip. Das bedeutet, dass alle Kosten direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden und nicht erst durch die Versicherten verauslagt werden müssen. Als Nachweis, dass eine Versicherung bei einer Krankenkasse besteht, dient die Krankenversichertenkarte.

Hintergründe

Nachdem die Patientinnen und Patienten hier nicht ersehen können, welche Kosten für welche ...

Newsletter-Anmeldung