Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Keine Fahrkostenübernahme, wenn Rettungswagen nicht benutzt wird
Notarzt

Kosten für Rettungswagen werden nicht immer übernommen

In bestimmten Fällen übernimmt die Gesetzliche Krankenversicherung die Kosten, die Versicherten im Zusammenhang mit einer Leistung der Krankenkassen entstehen – s. hierzu auch Fahrkosten.

In einem aktuellen Urteil vom 02.11.2007 (Az. B 1 KR 4/07 R) hat das Bundessozialgericht entschieden, dass die Krankenkasse die Kosten für einen Einsatz eines Rettungswagens nicht übernehmen muss, wenn der Versicherte diesen tatsächlich nicht benutzt hat.

Was geschah...

Ein pflegebedürftiger und stark gehbehinderter Versicherter ist in seiner Wohnung gestürzt. Da es ihm nicht mehr möglich war, wieder aufzustehen, wurde über den Notruf die Rettungswache gerufen. Nach dem Eintreffen des Notarztes ...

Selbsthilfe

Das Krankheitsverzeichnis

Die Krankenkassen fördern die Selbsthilfe - s. hierzu auch: Die Selbsthilfeförderung wird verbessert.

Doch nach den gesetzlichen Vorschriften ist eine Förderung der Selbsthilfe nur dann möglich, wenn diese eine gesundheitsförderliche oder sekundärpräventive Zielsetzung hat.

Aus diesem Grunde wurde von den Spitzenorganisationen der Krankenkassen unter Beteiligung von Vertretern der Selbsthilfe und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung das Krankheitsverzeichnis ...

Selbsthilfeverzeichnis

Das Verzeichnis für Selbsthilfegruppen im Internet

Die Selbsthilfe erhält in der heutigen Zeit einen immer größeren Stellenwert und kristallisiert sich zu einer weiteren Säule im System der sozialen und gesundheitlichen Versorgung heraus. Die immense Wichtigkeit der Selbsthilfe wird auch durch den Gesetzgeber hervorgehoben, indem aufgrund der aktuellen Gesundheitsreform (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz) die gesetzlichen Rahmenbedingungen ab dem Jahr 2008 verbessert werden und die ...

Tanken

Wenn hohe Transportkosten aus Glaubensgründen entstehen

Was ist, wenn ein Versicherter der Gesetzlichen Krankenversicherung aus religiösen Gründen in einem weit entfernten Krankenhaus behandelt werden möchte und dadurch hohe Transportkosten entstehen? Müssen diese von der Krankenkasse übernommen werden? Mit einem solchen Sachverhalt musste sich kürzlich das Bundessozialgericht befassen.

Hintergrund

Grundsätzlich sehen die gesetzlichen Vorschriften vor, dass auch den religiösen ...

Hautkrebs

Standardisiertes Hautkrebs-Screening ab Juli 2008 im Leistungskatalog

Ab dem 01. Juli 2008 wird die Hautkrebsvorsorge voraussichtlich zur Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Nachdem der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine derartige Vorsorgeuntersuchung für unumgänglich hält, wurde hier am 15.11.2007 ein entsprechender Beschluss gefasst. Damit die Hautkrebsvorsorge – wie vorgesehen – zum 01. Juli 2008 von den gesetzlichen Kassen übernommen werden kann, muss jedoch noch das ...

Zuzahlungen

Werbungskosten aus Mieteinnahmen mindern Zuzahlung bzw. Belastungsgrenze

Werbungskosten mindern Mieteinnahmen

Bei nahezu allen Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung müssen die Versicherten eine Zuzahlung leisten. Doch die Höhe der Zuzahlungen ist nicht unbegrenzt. So werden die Zuzahlungen dann wieder erstattet, wenn diese die individuelle Belastungsgrenze übersteigen.

Berechnung der Belastungsgrenze

Die individuelle Belastungsgrenze beträgt 2% (bei chronisch Kranken 1%) der ...

Newsletter-Anmeldung