Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden
Leistungsbeschränkung

Leistungsbeschränkung in der Gesetzlichen Krankenversicherung bei Selbstverschulden

Durch gesetzliche Vorschriften wurden die Krankenkassen verpflichtet, die Versicherten an den entstandenen Kosten in angemessener Höhe zu beteiligen, wenn diese sich eine Krankheit durch eine medizinisch nicht indizierte Maßnahme zugezogen haben. Auch das Krankengeld ist für die Dauer einer derartigen Behandlung komplett oder nur teilweise zu versagen bzw. zurückzufordern.

Unter medizinisch nicht indizierte Maßnahmen fallen zum Beispiel Tätowierungen, Piercing oder ästhetische Operationen.

Hintergrund

Durch Piercing, Tätowierungen oder medizinisch nicht notwendige Schönheitsoperationen entstehen dem System der Gesetzlichen Krankenversicherung immens ...

Krankenhaus

Erweiterung der ambulanten Behandlungsmöglichkeiten im Krankenhaus

Mit einem Beschluss vom 19.06.2008 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Möglichkeit eröffnet, vier zusätzliche schwere Erkrankungen ambulant im Krankenhaus zu behandeln. Speziell handelt es sich um die Behandlung der Krankheitsbilder:

  • HIV/Aids,
  • Rheuma,
  • Krebserkrankung des Auges,
  • schwere chronische Herzinsuffizienz.

Hintergrund

Bereits im Oktober 2005 hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) in einer ...

Positronenemissionstomographie

Positronenemissionstomographie demnächst vertragsärztliche GKV-Leistung

Mit seinem Beschluss vom 19.06.2008 erweitert der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) das Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen im vertragsärztlichen Bereich. Nach dem Beschluss soll die Positronenemissionstomographie demnächst auch im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung erbracht und zur Verfügung gestellt werden können.

Hintergrund

Die Positronenemissionstomographie (PET) dient der Diagnostik des ...

Neugeborgene

Gemeinsamer Bundesausschuss erweitert Leistungskatalog der GKV

Erst im Mai 2008 wurde eine zusätzliche Kinderuntersuchung, die so genannte „U7a“ seitens des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für die Aufnahme in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung beschlossen – lesen Sie hierzu auch: Kinderuntersuchungen werden ausgeweitet. Nun gibt es die nächste erfreuliche Meldung für die Kinder!

Hörscreening

Ab dem 01.01.2009 soll die Früherkennung für Kinder auch eine ...

Augenuntersuchung

Vorerst keine Einführung eines Sehscreenings im Vorschulalter

In Deutschland leiden etwa 4 bis 5% aller Kinder im Vorschulalter an einer Sehschwäche. Meist entsteht diese Sehschwäche (Amblyopie) einseitig. In diesem Fall werden von beiden Augen unterschiedliche Bilder an das Gehirn gesendet, was z.B. beim Schielen der Fall ist.

Es wird daher seit längerem diskutiert, inwieweit ein zusätzlicher Sehtest im Rahmen der gesetzlichen Früherkennungsuntersuchungen (sogenannte U-Untersuchungen) ...

Rechtsprechung

Magenband-Operation keine Leistung der GKV

Eine Versicherte wollte von ihrer Krankenkasse, dass diese die Kosten für eine Magenband-Operation (Gastric-Banding-Operation) übernimmt. Der Leistungsantrag wurde damit begründet, dass sie über 126 Kilogramm wog und bereits zwei stationäre Rehabilitationsmaßnahmen in Anspruch nahm, die jedoch ohne Erfolg blieben.

Die Krankenkasse lehnte die Kostenübernahme für die Magenband-Operation ab, da laut einem Gutachten des Medizinischen Dienstes der ...

Newsletter-Anmeldung