Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Rettungswagen-Einsatz ohne Transport wird nicht bezahlt
Rettungswagen, Notarzt

Keine Kostenübernahme eines Rettungswagens ohne Transport

Sofern ein Rettungswagen gerufen, dieser aber nicht in Anspruch genommen wird, muss eine gesetzliche Krankenkasse hierfür die Kosten nicht tragen. Dies entschied das Bundessozialgericht in einem Klagefall mit Urteil vom 06.11.2008 (Az. B 1 KR 38/07 R).

Der Klagefall

Eine Versicherte einer Ersatzkasse hatte an einem Morgen Schmerzen und Atemnot, was sie dazu veranlasst, den Rettungsdienst zu holen. Dieser wiederum bestellte einen Rettungswagen und einen Notarzt. In der Wohnung der Versicherten erfolgte eine Untersuchung, während der Arzt einen Verdacht auf einen Herzinfarkt äußerte. Daher empfahl er eine Einweisung in ein Krankenhaus zu einem stationären Aufenthalt.

Die ...

Apotheke

Krankenkasse hat keine Erstattungspflicht rezeptfreier Arzneimittel

Eine gesetzliche Krankenkasse muss für einen Versicherten, der sich ein rezeptfreies Arzneimittel selbst beschafft hat, die Kosten hierfür nicht erstatten. Das entschied das Bundessozialgericht mit Urteil vom 06.11.2008 (Az. B 1 KR 6/08 R).

Aus Leistungskatalog gestrichen

Mit der Gesundheitsreform im Jahr 2004 hatte der Gesetzgeber Arzneimittel aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen gestrichen, die ...

Familie

Gesetzliche Krankenversicherung – kein Ruhen der Leistungen für Familienversicherte

Mit der Gesundheitsreform im Jahr 2007 wurde ein Ruhen der Leistungen für Versicherte eingeführt, die ihre Beiträge nicht entrichten. Konkret betroffen sind von der Regelung seit dem 01.04.2007 die freiwillig Versicherten bzw. die Versicherten, die bis März 2007 nicht krankenversichert waren und daher unter die neue eingefügte Krankenversicherungspflicht fallen. Sind diese Versicherten mit der Beitragszahlung ...

EHIC

EU-Krankenversichertenkarte ab 2009 auch in Mazedonien

Eine gute Nachricht gibt es für alle gesetzlich Krankenversicherten, die nach Mazedonien reisen. Wer seinen Urlaub dort verbringt, kann ab dem 01.01.2009 zur Inanspruchnahme von ärztlichen Leistungen die European Health Insurance Card (kurz: EHIC), also die europäische Krankenversichertenkarte verwenden.

Mit der EHIC wird der Anspruch auf die Sachleistungen, die sofort notwendig werden und in Anspruch genommen werden, nachgewiesen.

Die ...

Brust-OP

Große Brüste stellen keine Krankheit im Sinne der GKV dar

Am 19.11.2008 veröffentlichte das Landessozialgericht Hessen unter dem Aktenzeichen L 1 KR 7/07 ein Urteil, mit dem einer Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung eine beantragte Brustverkleinerung abgelehnt wurde.

Das Landessozialgericht bekräftigte mit dem Urteil die Entscheidung der Krankenkasse und der ersten sozialgerichtlichen Instanz, dass eine Kostenübernahme für eine Brustverkleinerung nicht erfolgen muss, wenn die ...

Richter

Behandlung des Totenkopfsyndroms mit New Fill muss Kasse nicht übernehmen

Mit Urteil vom 23.10.2007 (Az. S 5 KR 54/07) entschied das Bayerische Landessozialgericht, dass eine Krankenkasse bei einem HIV infizierten Versicherten keine Behandlungskosten mit der New-Fill-Methode übernehmen muss. Damit haben die Richter die Berufung eines am so genannten Totenkopfsyndrom leidenden Klägers zurückgewiesen.

Medikamentöse Behandlung der HIV-Infektion

Der Kläger ist bereits seit dem Jahr 1996 an HIV ...

Newsletter-Anmeldung