Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Krankengeld wird bei negativem Einkommen nicht gezahlt
Kein Krankengeld

Wenn freiwilliges Mitglied negatives Einkommen erzielt ist keine Krankengeldzahlung möglich

Eine gesetzliche Krankenkasse kann und darf kein Krankengeld für ein freiwillig versichertes Mitglied zahlen, wenn im abgelaufenen Kalenderjahr ein negatives Einkommen erzielt wurde. Dies entschied eine Krankenkasse für einen bei ihr freiwillig versicherten Selbstständigen und lehnte den Antrag auf Krankengeld ab. Die Entscheidung der Krankenkasse wurde vom Bundessozialgericht per Urteil vom 06.11.2008, Az. B 1 KR 8/08 bestätigt.

Der Klagefall

Der seit August 2004 hauptberuflich Selbstständige erkrankte im Juni 2005. Da er bei seiner Krankenkasse eine freiwillige Versicherung mit Anspruch auf Krankengeld ab dem 43. Tag (ab der siebten Woche) ...

Krankengeld

Krankengeld steuerfrei, aber Berücksichtigung bei Steuerprogression

Zahlt eine gesetzliche Krankenkasse die Entgeltersatzleistung Krankengeld aus, unterliegt dies grundsätzlich nicht der Steuerpflicht. Allerdings wird das Krankengeld in den Progressionsvorbehalt einbezogen. Das bedeutet, dass die übrigen Einnahmen ggf. mit einem höheren Steuersatz besteuert werden.

Da allerdings nur das Krankengeld, welches eine gesetzliche Krankenkasse auszahlt, nicht hingegen das Krankengeld einer privaten ...

Ausland

Nachweis der Arbeitsunfähigkeit bei Erkrankung im Ausland

Arbeitnehmer, die im Ausland während ihres Urlaubs erkranken, müssen für diese Tage keinen Erholungsurlaub in Anspruch nehmen. Ist der Anspruch auf die Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber bereits erschöpft, zahlt die zuständige Krankenkasse Krankengeld. Allerdings muss im Falle einer Erkrankung im Ausland die Arbeitsunfähigkeit der Krankenkasse gemeldet werden. Hierzu muss ein Meldeverfahren eingehalten werden. Wird das ...

Selbstständiger

Selbstständige sollen wieder Krankengeldanspruch in GKV erhalten

Erst zum Jahresbeginn wurde der Anspruch auf Krankengeld für hauptberuflich selbstständig Erwerbstätige (s. Krankengeldanspruch entfällt für Selbstständige) aus dem Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung gestrichen. Die gesetzliche Änderung wurde bereits im Rahmen der letzten Gesundheitsreform (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz), das in seinen wesentlichen Teilen zum 01.04.2007 in Kraft getreten ist, beschlossen. Nun ...

Krankengeldanspruch Selbstständige

Ab 2009 entfällt der Krankengeldanspruch für Selbstständige

Ab dem 01.01.2009 entfällt der Anspruch auf Krankengeld für Selbstständige. Die Änderung wurde bereits im Rahmen der Gesundheitsreform (GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz) beschlossen, die in weiten Teilen bereits zum 01.04.2007 in Kraft getreten ist.

Bisher Satzungsregelung

Selbstständige, die in der Gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, können sich – soweit dies die Satzung der jeweiligen Krankenkasse vorsieht – mit ...

Blutspende

Erhöhte Chrom- und Nickelwerte im Blut verursachen keine Arbeitsunfähigkeit

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat mit Beschluss vom 17.06.2008 (Az. L 16 B 23/08 KR ER) entschieden, dass erhöhte Chrom- und Nickelwerte im Blut keine Arbeitsunfähigkeit verursachen. Die Krankenkasse muss folglich auch kein Krankengeld leisten.

Der Klagefall

Geklagt hatte ein Versicherter, der bereits seit dem Jahr 1980 als Schweißer arbeitet. Die Krankenkasse lehnte eine Krankengeldzahlung ab, die der ...

Newsletter-Anmeldung