Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Kieferorthopädische Behandlung
Kieferorthopädische Behandlung

Die kieferorthopädische Behandlung nach § 29 SGB V

Für Versicherte der Gesetzlichen Krankenversicherung beinhaltet der Leistungsanspruch auch Leistungen für eine kieferorthopädische Versorgung. Die Anspruchsgrundlage hierfür ist § 29 Fünftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB V). Im Rahmen dieser Leistung werden für Kinder und Jugendliche die Kosten für Zahnspangen und andere erforderliche kieferorthopädische Behandlungen von der zuständigen Krankenkasse übernommen.

Allgemeines zur kieferorthopädischen Behandlung

Bei der kieferorthopädischen Behandlung handelt es sich um eine Regelleistung, welche die Gesetzliche Krankenversicherung erbringen muss, wenn die gesetzlich geforderten Voraussetzungen vorliegen.

Die ...

Haushaltshilfe

Haushaltshilfe

Haushaltshilfe wird durch die Gesetzliche Krankenversicherung gewährt, wenn Versicherte aufgrund einer stationären Behandlung ihren Haushalt nicht weiterführen können und mindestens ein Kind unter zwölf Jahren im Haushalt ist. Lesen Sie hier, unter welchen Voraussetzungen ein Anspruch auf die Haushaltshilfe (auch: Familienpflege) besteht.

Die Voraussetzungen

Haushalt kann nicht weitergeführt werden

Der Haushalt kann aus den folgenden Gründen nicht weitergeführt ...

Häusliche Krankenpflege

Häusliche Krankenpflege (HKP)

Versicherte haben Anspruch auf häusliche Krankenpflege, wenn eine Krankenhausbehandlung geboten, aber nicht ausführbar ist oder vermieden oder verkürzt wird und Angehörige im Haushalt diese nicht selbst durchführen können.

Ebenfalls sehen die gesetzlichen Vorschriften einen Anspruch auf häusliche Krankenpflege in Form von Behandlungspflege dann vor, wenn diese zur Sicherung des Ziels der ärztlichen Behandlung erforderlich ist. Der Anspruch umfasst hier ...

Patientenquittung

Patientenquittung

In der Gesetzlichen Krankenversicherung erhalten alle Versicherten die Leistungen nach dem sogenannten Sachleistungsprinzip. Das bedeutet, dass alle Kosten direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden und nicht erst durch die Versicherten verauslagt werden müssen. Als Nachweis, dass eine Versicherung bei einer Krankenkasse besteht, dient die Krankenversichertenkarte.

Hintergründe

Nachdem die Patientinnen und Patienten hier nicht ersehen können, welche Kosten für welche ...

Fahrkosten

Fahrkosten durch GKV

Kostenübernahme durch Gesetzliche Krankenversicherung

In gesetzlich bestimmten Fällen übernehmen die Krankenkassen Fahrkosten. Jedoch wurden seit dem Jahr 2004 durch die Gesundheitsreform (GMG) die Möglichkeiten der Kostenübernahme auf wenige Fälle eingeschränkt. Hier erfahren Sie, in welchen Fällen eine Kostenübernahme für Fahrkosten durch die Gesetzlichen Krankenkassen möglich ist.

In folgenden Fällen werden Fahrkosten übernommen

Stationäre Leistungen

Bei Leistungen ...

Kinder-Krankengeld

Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes

Betreuung des erkrankten Kindes eines Berufstätigen

Für den Fall, dass das Kind krank wird und keine anderweitige Person das Kind betreuen kann, gibt es die Leistung "Kinder-Krankengeld" von der Gesetzlichen Krankenkasse. Der Anspruch besteht, wenn nach ärztlichem Zeugnis es erforderlich ist, dass Versicherte zur Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege ihres erkrankten und versicherten Kindes der Arbeit fernbleiben müssen. Voraussetzung ist hier, dass ...

Newsletter-Anmeldung