Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Krankenkassen müssen C-Leg bezahlen
C-Leg

Krankenkassen müssen elektronische Beinprothese bezahlen

Die Gesetzlichen Krankenkassen müssen Versicherte, die eine Beinprothese tragen, in der Regel mit dem elektronisch gesteuerten C-Leg ausstatten. So hat das Bundessozialgericht mit Urteil vom 16.09.2004 (Az. B 3 KR 2/04 R) entschieden.

Was ist ein C-Leg

Beim C-Leg handelt es sich um ein Kniegelenksystem, das hydraulisch funktioniert. Dabei werden die Standphase und die Schwungphase komplett durch Mikroprozessoren gesteuert. Das hat zur Folge, dass das Kniegelenk selbstständig erkennt, in welcher Phase des Gehens sich der Prothesenträger gerade befindet. Durch diese technische Unterstützung kann der normale Bewegungsablauf erreicht werden, so dass Dritte kaum merken, dass eine ...

Arzt

MEZIS - Mein Essen zahle ich selbst

Mit dieser Initiative wehren sich unbestechliche Ärzte gegen die Pharma-Werbung

MEZIS steht für „Mein Essen zahle ich selbst“. Hierbei handelt es sich um eine Initiative und Vereinigung von Ärzten, die sich offensiv sich gegen die Einflussnahme der Industrie wehren. Derzeit beteiligen sich ca. 60 Ärzte bundesweit und möchten damit die Pharmavertreter boykottieren. Gegründet wurde das Netzwerk im Jahr 2007.

Hintergrund

Nach den Angaben von MEZIS ...

Bundessozialgericht

Kein Anspruch auf Krankengeld bei Attestlücken

Wenn die Arbeitsunfähigkeit nicht lückenlos oder auch rechtzeitig nachgewiesen wird, kann dies den Anspruch auf Krankengeld kosten (s. auch: Verspätet ausgestelltes Attest kann Krankengeld-Anspruch ausschließen). Ein Urteil des Bundessozialgerichts vom 26.06.2007 (Az. B 1 KR 8/07 R) macht wieder deutlich, dass es für eine durchgehende Krankengeldzahlung wichtig ist, sich die Arbeitsunfähigkeit lückenlos vom Arzt attestieren zu lassen. Lesen Sie hier ...

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Verspätet ausgestelltes Attest kann Krankengeldanspruch ausschließen

Wenn die Arbeitsunfähigkeit erst nach dem Ende eines Arbeitsverhältnisses festgestellt wird, besteht kein Anspruch auf Krankengeld mehr. Dies gilt auch dann, wenn Arbeitsunfähigkeit vom Arzt rückwirkend attestiert wird. So entschied das Bundessozialgericht mit Urteil vom 26.06.2007 (Az. B 1 KR 37/06 R).

Klagegegenstand

Ein freiwillig Versicherter der Gesetzlichen Krankenversicherung wurde am 27.03.2003 fristlos zum ...

Impfung

Grippeschutzimpfungen

Die Tage werden derzeit kürzer und die kalte Jahreszeit steht unmittelbar bevor. Mit der kalten Jahreszeit erhöht sich jedoch auch wieder das Risiko, an einer Grippe zu erkranken. Auch im kommenden Winter wird uns das Influenzavirus erreichen. So meldet das Robert-Koch-Institut in der aktuellen Ausgabe des „Epidemiologische Bulletin“, dass bis zur 37. Kalenderwoche 2007 bundesweit bereits 18.710 Influenzafälle gemeldet wurden.

Impfung durch Ärzteschaft ...

Kartenterminal

Gesundheitskarte schon ab April 2008

Kommt die elektronische Gesundheitskarte nun schon im April 2008?

Eigentlich sollte die Gesundheitskarte, durch die die bisherige Krankenversichertenkarte abgelöst wird, schon im Januar 2006 eingeführt werden. Doch die Einführung hat auf sich warten lassen, nicht zuletzt wegen technischer Schwierigkeiten.

Doch nun soll nach den Plänen des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) – welche am 06.10.2007 durch einen Ministeriumssprecher bestätigt wurden - ...

Newsletter-Anmeldung