Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Wiedererkrankung nach BG-Unfall

Wiedererkrankung nach BG-Unfall 2 Wochen 6 Tage her #5600

  • Pauline
  • Paulines Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo,

vor 13 Jahren hatte ich einen Arbeitsunfall. Seither beziehe ich eine Verletzten-/Erwerbsminderungsrente in Höhe von 20% des damaligen Einkommens von der Berufsgenossenschaft. Mitttlerweile bin ich selbständig tätig, muss mich aber aufgrund einer Verschlimmerung der Unfallfolgen einer erneuten Operation unterziehen. Voraussichtlich werde ich zirka vier Monate nach der OP arbeitsunfähig geschrieben, werde also kein Einkommen in dieser Zeit beziehen. Wird die Berufsgenossenschaft in dieser Zeit das Verletztengeld von 20 auf 100% erhöhen? Herzlichen Dank für eure Antworden!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wiedererkrankung nach BG-Unfall 2 Wochen 6 Tage her #5601

  • Engelsee
  • Engelsees Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 0
Ich denke daß die Rente nicht aufgrund der Arbeitsunfähigkeit auf 100% hochgesetzt wird. Die Berufsgenossenschaft müsste aber aus meiner Sicht bei einer Verschlimmerung der Unfallfolgen prüfen, ob die 20 Prozent noch passen oder dieser Prozentsatz hochgesetzt werden müsste.

Hat sich hierzu die Berufsgenossenschaft schon gemeldet bzw. ist dieser bereits bekannt, dass eine Verschlimmerung eingetreten ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wiedererkrankung nach BG-Unfall 2 Wochen 6 Tage her #5604

  • Pauline
  • Paulines Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Engelsee und vielen Dank für die Antwort!
Einen Verschlimmerungsantrag habe ich bereits bei der Berufsgenossenschaft gestellt. Mir geht es gar nicht um eine dauerhafte Erwerbsminderung, sondern nur für für die Unterstützung während der Rekonvaleszenz, in der ich meinen Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten kann. Also zirka 16 Wochen. Oder müsste ich in dieser Zeit Grundsicherung beantragen?
Herzliche Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung