Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: angestellt in der CH, arbeiten und wohnen in D

angestellt in der CH, arbeiten und wohnen in D 6 Jahre 9 Monate her #2441

  • collan
  • collans Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo Mitglieder,

ich bin seit diesem Monat als Angestellter bei einem schweizer Unternehmen beschäftigt, lebe und arbeite jedoch weiterhin ausschliesslich in Deutschland.

Der schweizer AG macht es sich bei Sozialversicherungsfragen relativ einfach, in dem er MIR die AG-Anteile an der Sozialversicherung und mein Bruttogehalt komplett überweist, damit ICH es an die richtigen Stellen weiterverteilen kann.

Ich bin privatversichert, die Kranken- und Pflegeversicherung wäre damit schon mal klar.
Jetzt fehlen mir noch die Renten- und die Arbeitslosenversicherung.

Nach unzähligen Telefonaten mit Deutsche Rentenversicherung Bund und Landesebene und der DAK (als normalerweise Einzugsstelle für Sozialversicherungsbeiträge) höre ich ständig nur so Sätze wie: "..ich schätze mal..","..ich denke mal..","..das müsste doch.." und bekomme andere Telefonnummern.

Lange Rede kurzer Sinn, ich brauch dringend eine wirklich KOMPETENTE Beratung und keine Vermutungen, daher wende ich mich an Euch.

Kann mir jemand sagen, Wo ich Wie Was mache, damit ich meine Rente und Arbeitslosenversicherung zahlen darf bzw. sowieso muss??

Besten Dank schonmal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: angestellt in der CH, arbeiten und wohnen in D 6 Jahre 8 Monate her #2448

  • Rothluebbers
  • Rothluebberss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 108
  • Karma: 18
  • Dank erhalten: 17
Hallo,

mal kurz vorweg: An diesem Beispiel sieht man einmal, dass wir doch noch weit weg sind von einem "richtigen" Europa. Wenn solche Sachen kommen, bei denen jemand immer zwischen zwei Ländern hin und her pendelt, beginnen schon die Beurteilungsprobleme und nur wenige kennen sich aus. Obwohl ich dazu sagen muss, dass auch ich nicht der Experte auf diesem Gebiet bin. Ich habe mich allerdings schon einmal ein wenige mit dem "Arbeiten im Ausland" beschäftigt.

Wenn man bei einem Unternehmen im Ausland beschäftigt ist, dann gelten auch die dortigen Rechtsvorschriften. Das heißt, dass der Schweizer Arbeitgeber dann auch nach den dortigen Sozialversicherungsvorschriften die Beiträge abführen muss. Ist dies nicht der Fall, kommt jedenfalls in Deutschland keine Sozialversicherungspflicht zustande. In diesem Fall hat man so viel ich weiß aber zumindest die Möglichkeit, freiwillige Rentenversicherungsbeiträge zu entrichten, dass hier keine Lücke entsteht.

Aber weshalb leistet der Schweizer Arbeitgeber keine Beiträge? Er kann sich meiner Ansicht nach hier nicht heraushalten.

Grüße,
Rothlübbers
Folgende Benutzer bedankten sich: Bronhoo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: angestellt in der CH, arbeiten und wohnen in D 6 Jahre 8 Monate her #2496

  • Bronhoo
  • Bronhoos Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Wenn man ich Deutschland beschäftigt ist und vorübergehend ins Ausland gesandt wird, dann gelten noch die deutschen Rechtsvorschriften weiter. Arbeitet man aber fest im Ausland, dann gelten die dortigen Rechtsvorschriften. Von daher sage ich das gleiche wie Hr. Rothlübbers.

Die Sozialversicherung müsste auch meiner Meinung nach nach den schweizer Vorschriften durchgeführt werden. Will man in Deutschland weiter Beiträge zahlen, dann geht das nur, wenn man hier irgendwelche Möglichkeiten einer freiwilligen Beitragszahlung hat.

Bronhoo
Bronhoo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.111 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung