Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Krankenversicherung Jobcenter fehlende Unterlagen

Krankenversicherung Jobcenter fehlende Unterlagen 6 Jahre 9 Monate her #2250

  • Maggu
  • Maggus Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 0
:( Hallo und guten Tag zusammen....

ich wende mich hier mit einem kleinen Problem an Euch, in der Hoffnung, dass mir etwas dazu gesagt werden kann:

Also, ich habe am 09.07.2012 eine Arbeit aufgenommen nach vorherigem Alg 2-Bezug. Tatsächlich war ich am 09.07.2012 und 10.07.2012 arbeiten, bevor ich am 11.07.2012 erkrankte. Die AU dauert bis zum 27.07.2012 an. Am 13.07.2012 wurde ich zum 27.07.2012 gekündigt, worauf ich mich am 16.07.2012 ( Montag ) sofort beim Amt meldete. Hausintern wurde von meinem Sachbearbeiter die Sache an die Leistungsabteilung gegeben.

Nun habe ich mit heutigem Schreiben 20/07/12 vom Jobcenter bescheid bekommen, dass ich meiner Mitwirkungspflicht bis zum 01.08.2012 nachzukommen habe und folgende Unterlagen einreichen soll, da sonst weder Geld gezahlt wird noch Krankenversicherungsschutz besteht:

- Bescheid über die Beantragung bzw. Entscheidung über das Krankengeld
- Abrechnung Juli
-Bescheinigung ( Kontoauszug ) über den Zufluss Geld für Juli

Mir ist bekannt, dass in den ersten vier Wochen der Beschäftigung die KK Krankengeld zahlt anstatt Gehalt. Allerdings ist en nun so, dass mein ( noch ) Arbeitgeber auf meine heutige telefonische Anfrage von mir sowohl bei der Kasse als auch beim Arbeitgeber selber bisher noch keine Anmeldung durchgeführt hat. Somit kann ich natürlich auch kein Krankengeld beantragen und habe hierüber natürlich keine Belege für das Amt.....

Ferner teilte mir mein Arbeitgeber mit, das ich angeblich für den 09.07 und 10.07 keinen Anspruch auf Gehalt habe trotz Arbeit und auch keine Abrechnung bekommen würde. Ich solle doch zusehen, wie ich klar komme....

Die Probleme sind ja nun, dass ich somit nichts für das Amt in der Hand habe. Meine Frage ( n ):

- Was kann ich tun, um dem Amt ausreichend dazustellen, dass die Unterlagen nicht beantragt werden können bzw. der AG Gehalt und Abrechnung verweigert, so dass ich Krankenversichert bin?? Reicht hierzu ein Schreiben an das Amt, wo ich das von Eides Statt versichere?? Muss das Amt tätig werden und kann ich da irgendwie vorläufig versichert werden, denn freiwillig versichern ist nicht wegen fehlendem Geld???
- Habe ich Anspruch auf Gehalt für die zwei Tage, da das Entgeltfortzahlungsgesetz mit der Vier-Wochen-Regel ja erst ab dem Krankheitsfall gilt??
- Wie kann ich den Arbeitgeber zur Anmeldung zwingen?

Ich bitte Euch dringend um einen Rat, da ich am verzweifeln bin und einfach nicht weiss, was ich nun noch machen soll, da ich denke, dass es über einen Anwalt sicher Monate dauern würde, bis das geklärt ist. Soll ich so lange unversichert herum laufen?? Bitte, bitte, antwortet mir und unterstützt mich etwas, zumal ich neu bin und zu einem ähnlichen Thema erst einen Beitrag geschrieben habe....

Danke und lieben Gruss an alle

Maggu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krankenversicherung Jobcenter fehlende Unterlagen 6 Jahre 9 Monate her #2251

  • Kranitschko
  • Kranitschkos Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 190
  • Karma: 46
  • Dank erhalten: 64
Hallo Maggu,

die Versicherungspflicht in der Krankenversicherung kommt kraft Gesetzes zustande. Das heißt, dass die Versicherungspflicht auch dann eintritt, wenn der Arbeitgeber die Anmeldung noch nicht vorgenommen hat.

Ich empfehle Ihnen den Sachverhalt Ihrer Krankenkasse zu schildern, damit diese ggf. (über deren Beitrags-/Versicherungsabteilung) Kontakt mit dem Arbeitgeber zwecks Erstellung der Anmeldung vornimmt. Lassen Sie sich über diesen Vorgang von Ihrer Krankenkasse eine Bestätigung vorlegen, die Sie dann für das Arbeitsamt verwenden können.

Wenn Sie tatsächlich eine Arbeit für zwei Arbeitstage erbracht haben, steht Ihnen sicherlich auch ein Arbeitsentgelt zu. Sofern sich Ihr Arbeitgeber weiterhin weigert, dieses auszuzahlen, sollten Sie die Hinzuziehung eines Rechtsanwaltes in Betracht ziehen.

Viele Grüße,
Kranitschko
Kranitschko
Folgende Benutzer bedankten sich: Maggu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Krankenversicherung Jobcenter fehlende Unterlagen 6 Jahre 9 Monate her #2253

  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 1
Hi Maggu,

ich sehe das auch so, dass sich die Krankenkasse um die Anmeldung kümmern muss. Schließlich ist das die Meldestelle für die Arbeitgeber und auch die zuständige Einzugsstelle für die ganzen Sozialversicherungsbeiträge.

Mit einer Bescheinigung, die auch ich von der Krankenkasse anfordern würde, kann man sicherlich seinen Nachweis beim Arbeitsamt erbringen.

Viele Grüße und gute Genesung!
Erika
Erika (Frankfurt/Main)
Folgende Benutzer bedankten sich: Maggu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.106 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung