Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Hinzuverdienstgrenze bei Selbstständigen

Hinzuverdienstgrenze bei Selbstständigen 10 Jahre 1 Monat her #78

  • Eddy
  • Eddys Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Karma: 4
  • Dank erhalten: 5
Guten Tag alle zusammen in diesem Forum!

Ich habe folgende Frage und hoffe, dass mir hier jemand einen Tipp geben kann.

Ich bekommen schon seit Jahren eine Berufsunfähigkeitsrente. Nebenher habe ich noch ein kleines Gewerbe angemeldet. Bisher gab es bei der Hinzuverdienstgrenze keine Probleme, da ich neben der Renten nur einen kleinen Verdienst habe. Dieses Jahr war mein Einkommen bisher auch nicht sehr hoch, so dass ich wegen dem Überschreiten der Hinzuverdienstgrenze Angst haben müssten. Allerdings habe ich voraussichtich in diesem Quartal (also etwa Oktober bis Dezember) aufgrund eines einmaligen Großauftrages ein sehr hohes Einkommen.

Die BfA bzw. Deutsche Rentenversicherung, wie sie jetzt heißt, nimmt immer mein Einkommen eines Jahres und teilt dies durch 12 Monate. In diesem Jahr würde das sogar den Entfall meiner Rente ab Januar 2009 bedeuten, obwohl ich nur ab Oktober hohe Einnahmen hatte. Kann mir hier jemand helfen, was ich tun kann, damit wenigstens meine Rente bis September erhalten bleibt. Ich habe schon schlaflose Nächte, weil ich über dieses Thema keine Antwort finde :(

Ich wünsche noch einen schönen Tag, Eddy.
Eddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hinzuverdienstgrenze bei Selbstständigen 10 Jahre 1 Monat her #81

  • Helmut Göpfert
  • Helmut Göpferts Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 134
  • Karma: 48
  • Dank erhalten: 43
Sehr geehrter "Eddy",

der Rentenversicherungsträger teilt die Einnahmen aus der selbstständigen Tätigkeit grundsätzlich durch die Anzahl der Monate eines Jahres, in denen diese ausgeübt wurde. Liegen jedoch Schwankungen vor bzw. wurde das Jahreseinkommen hauptsächlich in "Spitzenmonaten" erzielt, ist dies dem Rentenversicherungsträger entsprechend zu melden. Auf Antrag prüft der Rentenversicherungsträger, ob lediglich in den Monaten des "Spitzenverdienstes" die Rente wegen Überschreitens der Hinzuverdienstgrenze entfällt, in den anderen Monaten mit geringem Einkommen die Rente jedoch zu Auszahlung kommen kann.

Bezüglich dieser Problematik verweise ich auf den folgenden Artikel: Hinzuverdienstgrenze bei Selbstständigen

Freundliche Grüße
Helmut Göpfert
Rentenberater
Helmut Göpfert
Registrierter Rentenberater

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Helmut Göpfert.

Aw: Hinzuverdienstgrenze bei Selbstständigen 10 Jahre 1 Monat her #82

  • Eddy
  • Eddys Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Karma: 4
  • Dank erhalten: 5
Guten Tag Herr Göpfert,

ich danke Ihnen für die Ausführungen. Ich werde dann wohl der Rentenkasse konkret mitteilen, wie sich meine Einnahmen konkret auf die einzelnen Monate des Jahres aufteilen.

Eddy.
Eddy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.106 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung