Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Arbeitsmarktrente trotz Teilzeitarbeitsplatz

  • Martinarina
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
11 Monate 2 Wochen her #6334 von Martinarina
Arbeitsmarktrente trotz Teilzeitarbeitsplatz wurde erstellt von Martinarina
Liebe Mitglieder,
heute habe ich die Verlängerung meiner befristeten vollen EM-Rente erhalten. Sie wurde nach 10 Jahren wieder nur befristet. Bei genauem Nachsehen fand ich den Hinweis, dass die Rente nicht nur auf meinem Gesundheitszustand, sondern auf den Verhältnissen des Arbeitsmarktes beruht. Ich habe aber eine Teilzeitstelle und konnte diese seit 10 Jahren nicht mehr ausüben. Ich war immer der Meinung, dass ich die volle Rente aufgrund meiner Krankheit bekomme. Nun hab ich nachgesehen und musste lesen, dass auch der Bescheid von 2018 diesen Passus enthielt. Ich habe immer nur oben gelesen, dass die volle EM-Rente weitergezahlt wird. Im Selbsteinschätzungsbogen habe ich jedes Mal angegeben, dass ich aufgrund meiner Krankheit immer nur 4 Stunden gearbeitet habe. Ich habe alles wahrheitsgemäß angegeben und nichts verschwiegen.
Was soll ich nun tun? Ich kann wirklich nicht arbeiten. Hat jemand einen Rat für mich? Es geht mir grad richtig schlecht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 2 Wochen her #6335 von Rentenfux
Hallo Martinarina,
dann wünsche ich Ihnen zunächst gute Besserung.
Bei der Arbeitsmarktrente handelt es sich um die volle Rente. Diese hat nur die Besonderheit, dass die Erwerbsminderung teilweise vorhanden ist, aber aufgrund der Arbeitsmarktlage für den Teil, für den noch eine Tätigkeit ausgeübt werden könnte, keine passende Stelle gefunden werden kann. Daher wird die Rente in voller Höhe geleistet. Es handelt sich von der Rentenhöhe daher um die gleiche Rentenhöhe wie bei der vollen Erwerbsminderungsrente. Sie haben daher für den jetzt bewilligten Rentenzeitraum keine geringere Rente in Kauf zu nehmen.

Rentenfux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Martinarina
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
11 Monate 2 Wochen her #6336 von Martinarina
Hallo Rentenfux,
danke für die guten Wünsche und Ihre Antwort.
Meine Sorge ist, dass die DRV einen Fehler gemacht hat und mir dieser erst jetzt, nach 8 Jahren, auffällt.
Ich habe ja einen Teilzeitarbeitsplatz im Öffentlichen Dienst, der ruht. Diese 4 Stunden täglich kann ich nicht mehr leisten. Wenn die DRV allerdings von einem Restleistungsvermögen von 3-6 Stunden ausgeht, hätte ich ja zu meinem Arbeitsplatz zurückkehren müssen, was mir aber absolut nicht möglich ist.
Ich habe alle Bescheid nochmal genau gelesen. Nur der 1. Bescheid von 2011-2013 war eine volle EM-Rente ohne den Passus des Arbeitsmarktes.
Alle nachfolgenden Bescheide enthielten den Absatz (der mir nicht ins Auge fiel, weil mir nur die volle EM-Rente und die Dauer der Bewilligung wichtig waren und ich auf die anderen Punkte nicht geachtet habe) bez. der Rente aufgrund der Verhältnisse des Arbeitsmarktes.
Es muss der DRV doch bekannt sein, dass bei mir ein Teilzeitarbeitsverhältnis besteht.
Es hat sich wohl seit 2013 ein Fehler eingeschlichen, der mir erst jetzt aufgefallen ist. weil ich nach 10 Jahren Rentenbezug die unbefristete Rente erwartet hatte.
Am Montag habe ich noch eine kleine Operation, so dass ich den Anwalt des VDK wohl erst Dienstag anrufen kann. Dann ist auch nicht sicher, ob man telefonisch durchkommt. Die Situation ist so belastend.
Ich kann überhaupt nicht einschätzen, was auf mich zukommt.
Herzlichen Dank für das Lesen meines langen Textes.
Viele Grüße
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 1 Woche her #6337 von Rentenfux
Die Rentenkasse hat sicherlich von Ihrem Arbeitgeber Informationen eingeholt und abgeklärt, ob Sie an Ihrem bisherigen Arbeitsplatz einsetzbar sind. Von daher würde ich an Ihrer Stelle davon ausgehen, dass die Beurteilung korrekt gelaufen ist. Sie können sich aber dennoch einmal bei Ihrem Anwalt erkundigen, ob aus dessen Akten entsprechende Informationen hervorgehen.

Rentenfux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Martinarina
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
11 Monate 1 Woche her #6338 von Martinarina
Hallo Rentenfux.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Sie beruhigt mich und ich werde den Anwalt fragen.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.042 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung

captcha