Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Arbeitslos, währenddessen langzeitkrank, danach Rente? 1 Woche 6 Tage her #6195

  • Alexa
  • Alexas Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und nicht ganz sicher, ob ich mit meinem Anliegen hier auch richtig bin... Mein Fall sieht so aus: Mein Anspruch auf ALG I läuft noch bis Ende 2021, dann werde ich, so Gott will, 62 Jahre alt sein. Nun bin ich aber psychisch erkrankt und dies wird nach Meinung meines Arztes auch noch länger anhalten - heißt: statt ALG I muss ich demnächst Krankengeld beantragen.
Nun zu meiner Frage: Was passiert, wenn die Erkrankung sich über den Anspruch auf Krankengeld (mW 78 Monate...?) hinaus hinzieht? (ALG I ist dann ja vorbei.) Mir hat jemand erzählt, dass ich dann Erwerbsminderungsrente beantragen muss - ist das korrekt? Mit dann 63 habe ich ja noch nicht das reguläre Rentenalter erreicht.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Situation? Danke schon mal für Antworten...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Arbeitslos, währenddessen langzeitkrank, danach Rente? 1 Woche 6 Tage her #6196

  • Heike123
  • Heike123s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 0
Wird man während des Bezuges von ALG I krank und fällt ins Krankengeld ruht der Anspruch auf ALG I. Es ist dann möglich das nach dem Bezug von Krankengeld noch ein Restanspruch der Bezugsdauer auf ALG I besteht. Drum ist es wichtig die Krankmeldung der Agentur für Arbeit zuzuschicken.
Ist Ihr Anspruch auf Krankengeld nach 78 Wochen erschöpft werden Sie von der Krankenkasse ausgesteuert. In der Regel erhält man ca. 4 Wochen vorher Bescheid. Die Krankenkasse könnte Sie evtl. zu einem Rehaantrag auffordern und je nach dem was da raus kommt, könnte dieser in einen Erwerbsminderungsrentenantrag umgewandelt werden.
Sind Sie nach 78 Wochen nicht Leistungsfähig und stehen dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung müssen Sie einen Erwerbsminderungsrentenantrag stellen. Bis zur Rentenbewilligung erhalten Sie weiterhin ALG I. Evtl könnte auch ALG II in Betracht kommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.106 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung