Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Rentenversicherungspflicht von nicht erwerbsmäßig tätigen Pflegepersonen nach§3 2 Monate 2 Wochen her #6156

  • Goldie51
  • Goldie51s Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo Forum ,ich bin neu hier und brauche Hilfe . Sachverhalt ich pflege meine Mutter ( ist nicht über die Pflegekasse versichert sondern über Hilfe zur Pflege SGB 12 . Die Rentenpunkte lehnt die DRV ab nach § 3 Satz 1 NR 1a SGB VI .

Habe ich nun keine Möglichkeit das ich da Versichert bin und meine Rentenpunkte erhalte ? Fallen da alle pflegende Angehörige ( Pflegende Person über Hilfe zur Pflege das Pflegegeld bekommt ) keine Rentenpunkte erhält ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rentenversicherungspflicht von nicht erwerbsmäßig tätigen Pflegepersonen nach§3 2 Monate 5 Tage her #6161

  • Heike123
  • Heike123s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 0
Hallo Goldie51,

hat Ihre Mutter einen Pflegegrad erhalten? Im Pflegegutachten werden die Pflegepersonen genannt. Sind die Voraussetzungen erfüllt dann schreiben die Pflegekassen in der Regel die Pflegepersonen an um die Voraussetzungen für eine Beitragszahlung zu prüfen.
Nach dem Paragraphen den die RV aufführt sind die Voraussetzungen nicht gegeben. Deswegen ist es wichtig was das Pflegegutachten sagt oder es liegt nur der Pflegegrad 1 vor. Ihre Mutter muss min. Pflegegrad 2 haben.
Ich würde hier mit der Pflegekasse sprechen ob ggf. ein Antrag gestellt werden kann oder ob die Leistungen nach dem SGB XII einen Ausschlussgrund darstellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung