Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fehler auf der Webseite - Wartezeit 45 Jahre für besond. langjährig Versicherte?

Fehler auf der Webseite - Wartezeit 45 Jahre für besond. langjährig Versicherte? 4 Monate 2 Wochen her #6031

  • exbaer
  • exbaers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Hallo Forum,
auf der Internet-Seite
sozialversicherung-kompetent.de/rentenve...rig-versicherte.html
steht für anrechenbare Zeiten:
Wartezeit von 45 Jahren
Als versicherungsrechtliche Voraussetzungen muss „lediglich“ für die Inanspruchnahme der Altersrente für besonders langjährig Versicherte eine Wartezeit von 45 Jahren (entspricht 540 Monate) erfüllt werden. Die Wartezeit ist durch § 50 Abs. 5 SGB VI – dieser Absatz wurde ebenfalls ab dem Jahr 2012 neu eingeführt – definiert. Auf die Wartezeit können folgende rentenrechtliche Zeiten angerechnet werden:
• Wartezeitmonate aus einer geringfügigen versicherungsfreien Beschäftigung (§ 52 Abs. 2 SGB VI)


In dem aufgeführten Artikel des SGB ist jedoch lediglich von „Versicherungspflichtiger geringfügiger Beschäftigung“ die Rede.
Meine Frage:
Ist dies ein Fehler oder kennt jemand Gerichtsurteile oder andere Verweise die diese Version stützen?
Grund ist mein derzeitiger Streit mit der DRV-Bund über die Anrechnung einer Versicherungsfreien geringfügigen Beschäftigung aus dem Jahr 1980 auf die Wartezeit von 45 Jahren.
Die Entgeltpunkte wurden von der DRV-Bund zwar anerkannt, jedoch nicht die Wartezeit.
Meine einzige Argumentation in einem Rechtsstreit ist die Ungleichbehandlung von geringfügiger Beschäftigung, da diese damals noch nicht Versicherungspflichtig war. Das Ende dieses Rechtsstreits werde ich vor meinem Rentenbeginn in 5 Jahren jedoch nicht erleben, da sich die DRV-Bund dagegen wehren wird.
Ich bräuchte also noch weitere Argumente, die ich mir nach dem lesen des Artikels erhoffte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fehler auf der Webseite - Wartezeit 45 Jahre für besond. langjährig Versicherte? 4 Monate 2 Wochen her #6035

  • Rothluebbers
  • Rothluebberss Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 122
  • Karma: 18
  • Dank erhalten: 17
Aus meiner Sicht ist in dem Beitrag alles richtig. Es geht in dem Abschnitt, den Sie hier rein kopiert haben, ja um die Wartezeit von 45 Jahren. Und da können die Zeiten aus nur aus einer versicherungspflichtigen geringfügigen Beschäftigung anerkannt werden.

Die Bewertung der geringfügigen Beschäftigungen mit Entgeltpunkten ist ja ein komplett anderes Thema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fehler auf der Webseite - Wartezeit 45 Jahre für besond. langjährig Versicherte? 4 Monate 1 Woche her #6037

  • Barbara
  • Barbaras Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 0
Das sehe ich auch so wie Herr Rothluebbers.

Wenn irgendwann einmal die geringfügigen Beschäftigungen noch nicht versicherungspflichtig waren, dann können diese auch nicht voll auf die Vorversicherungszeit angerechnet werden. Ich weiß allerdings, dass die geringfügigen Beschäftigungen dennoch (wenn auch nur zu einem kleinen Teil) bei der Vorversicherungszeit berücksichtigt werden. Das müsste im Rentenbescheid mit aufgeschlüsselt sein.
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fehler auf der Webseite - Wartezeit 45 Jahre für besond. langjährig Versicherte? 4 Monate 1 Woche her #6038

  • Barbara
  • Barbaras Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 0
Muss noch etwas hinterherschieben. Es steht in dem Beitrag ja die Rechtsvorschrift sogar dabei, nämlich § 52 Abs. 2 SGB VI. Und die lautet:

Sind Zuschläge an Entgeltpunkten für Arbeitsentgelt aus geringfügiger Beschäftigung, für die Beschäftigte nach § 6 Absatz 1b von der Versicherungspflicht befreit sind, ermittelt, wird auf die Wartezeit die volle Anzahl an Monaten angerechnet, die sich ergibt, wenn die Zuschläge an Entgeltpunkten durch die Zahl 0,0313 geteilt werden. Zuschläge an Entgeltpunkten aus einer geringfügigen Beschäftigung, die in Kalendermonaten ausgeübt wurde, die bereits auf die Wartezeit anzurechnen sind, bleiben unberücksichtigt. Wartezeitmonate für in die Ehezeit, Lebenspartnerschaftszeit oder Splittingzeit fallende Kalendermonate einer geringfügigen Beschäftigung sind vor Anwendung von Absatz 1 oder 1a gesondert zu ermitteln.

Also gibt es auch auf die geringfügigen Beschäftigungen auf die Vorversicherungszeit Monate angerechnet, wenn auch nur wenige bzw. deutlich weniger als bei einer Pflichtbeschäftigung.
Barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fehler auf der Webseite - Wartezeit 45 Jahre für besond. langjährig Versicherte? 4 Monate 1 Woche her #6040

  • exbaer
  • exbaers Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 2
  • Dank erhalten: 0
Vielen Dank Barbara, hat mir geholfen.
Den Artikel auf der Homepage halte ich trotzdem für mindestens irreführend oder unvollständig.
Mir ist es jedenfalls so gegangen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung