Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Berechnung des Kinder-Krankengeldes

Berechnung des Kinder-Krankengeldes 4 Monate 2 Wochen her #5613

  • leonhardo
  • leonhardos Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Sehr geehrter Herr Kleinlein,

vielleicht können Sie auch mir die Erleuchtung bringen.

Wie das Thema schon sagt, möchte ich gerne die Rechenschritte nachvollziehen, die zum Auszahlungsbetrag des Krankengeldes durch die Krankenkasse führen, in meinem Fall des s.g. "Kinder-Krankengeldes".

Wenn ich es richtig verstanden habe ist die Berechnungsgrundlage dafür mein Nettogehalt, also ein um Steuern und SV-Beträge bereinigter Betrag.

Nun bin ich verwundert, dass Die Krankenkasse ihrerseits wiederum SV-Beiträge abzieht ( PV, RV, AV ). Was sich mit einem Satz Ihrer beratenden Website deckt, der da heißt:
"Aus dem errechneten (Brutto-) Kinder-Krankengeld sind noch Sozialversicherungsbeiträge abzuführen. Im Regelfall müssen Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge entrichtet werden."

Weden mir so die SV nicht doppelt abgezogen?
Vielleicht können Sie mir noch das Wort  "(Brutto-)" aus dem Satz unmissverständlich abgrenzen.

Vielen Dank im Voraus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Berechnung des Kinder-Krankengeldes 4 Monate 2 Wochen her #5615

  • MarcusKleinlein
  • MarcusKleinleins Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 22
  • Karma: 26
  • Dank erhalten: 11
Hallo Leonhardo,

zunächst erfolgt bei der Berechnung des Krankengeldes immer eine Vergleichsberechnung mit dem zuletzt bezogenen Brutto-Arbeitsentgelt und Netto-Entgelt um überhaupt das Brutto-Krankengeld ermitteln zu können. Demnach beträgt das Krankengeld 70 v. H vom zuletzt bezogenen Bruto-Arbeitsentgelt, höchstens aber 90 v. H. des zuletzt bezogenen Nettoentgelt. Daraus ergibt sich dann das Brutto-Krankengeld. Vom Krankengeld werden dann noch Beiträge zur Pflege, Renten-, und Arbeitslosenversicherung abgezogen. Das Ergebnis ist dann das sog. Netto-Krankengeld bzw. der Auszahlungsbetrag.

Viele Grüße

Rentenberater Marcus Kleinlein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.102 Sekunden
forum

Newsletter-Anmeldung