Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Freiwilliger Wehrdienst und die SozialversicherungSozialversicherungsrechtliche Auswirkung des freiwilligen WehrdienstesZum 01.07.2011 wurde der Bundesfreiwilligendienst eingeführt. Zeitgleich wurde die bis dahin bestehende Wehrpflicht ausgesetzt. Der Wehrdienst lebt erst dann wieder auf, wenn entsprechend des Grundgesetzes der Spannungs- oder Verteidigungsfall eintritt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass ab dem 01.07.2011 der Wehrdienst auf freiwilliger Basis absolviert werden kann. Hierzu haben sowohl Männer als auch Frauen Gelegenheit. Der freiwillige Wehrdienst hat eine Dauer zwischen zwölf und 23 Monaten, wobei die ersten sechs Monate als Probezeit gelten. Während der Probezeit kann von den Wehrdienstleistenden, aber auch von der Bundeswehr das Dienstverhältnis beendet ...

Sozialversicherungspflicht von AmateursportlernAmateursportler und versicherungsrechtliche BeurteilungArbeitnehmer, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind, unterliegen grundsätzlich in der Sozialversicherung der Versicherungspflicht. Eine Beschäftigung wiederum ist nach den gesetzlichen Vorschriften die nichtselbstständige Arbeit, insbesondere in einem Arbeitsverhältnis. In der Praxis entstehen hinsichtlich der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung immer wieder Herausforderungen, die Sozialversicherungspflicht von Amateursportlern zu beurteilen. Diesbezüglich bestehen Schwierigkeiten die genaue Grenze zu ziehen, wann ein Sportler lediglich aufgrund mitgliedschaftsrechtlicher Bindungen an den Sportverein tätig wird und ab wann die Voraussetzungen einer Beschäftigung gegen ...

BerechnungNeuer Berechnungsfaktor für Beitragsberechnung MidijobsGrundsätzlich werden bei versicherungspflichtig Beschäftigten die Beiträge zu den einzelnen Zweigen der Sozialversicherung (Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) von den Arbeitnehmern und den Arbeitgebern jeweils zur Hälfte getragen. Eine Sonderregelung gibt es jedoch bei den Beschäftigungsverhältnissen, bei denen das monatliche Arbeitsentgelt zwischen 400,01 Euro und 800,00 Euro (Gleitzone) liegt. Bei diesen Beschäftigungsverhältnissen spricht man von den sogenannten „Midijobs“, für die das Arbeitsentgelt für die Beschäftigten rechnerisch reduziert wird. Dadurch entstehen für die ...

RentenbescheidDas Versicherungskonto bei der Gesetzlichen RentenversicherungFür jeden Versicherten der Gesetzlichen Rentenversicherung wird ein Versicherungskonto geführt. Dieses Versicherungskonto enthält sämtliche Daten und Informationen, die für eine Leistungsgewährung erforderlich sind und spiegelt letztendlich die individuelle Erwerbsbiographie wider.Inhalt des VersicherungskontosDas Versicherungskonto wird unter der persönlichen Rentenversicherungsnummer geführt. Die ersten zwei Stellen der Versicherungsnummer geben einen Hinweis auf die Rentenkasse, die die Nummer vergeben hat, dann folgt das Geburtsdatum (TTMMJJ), der Anfangsbuchstabe des Geburtsnamen. Die nächsten zwei Zahlen geben Aufschluss darüber, ob es sich um eine weibliche bzw. einen ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert