Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Minijobgrenze wird auf 450 Euro erhöhtAb Januar 2013 beträgt Minijobgrenze 450 EuroAm 25.10.2012 hat der Deutsche Bundestag mit den Stimmen der schwarz-gelben Koalition beschlossen, die Grenze für geringfügige Beschäftigungen – die sogenannten Minijobs – ab Januar 2013 auf 450 Euro anzuheben. Damit können Beschäftigte ab dem kommenden Jahr 50 Euro monatlich mehr verdienen, ohne hierfür Sozialversicherungsabgaben leisten zu müssen.Mit der Erhöhung der Minijobgrenze wird erstmals seit dem Jahr 2003 die gesetzlich festgeschriebene Grenze wieder angehoben. Die Regierungsparteien sehen daher mit der nun beschlossenen Erhöhung einen Inflationsausgleich, mit dem ein Stück Gerechtigkeit wieder hergestellt wird. Die ...

Der aktuelle Rentenwert im RentenrechtDer aktuelle Rentenwert ist ein Faktor in der Formel zur Berechnung der Höhe der gesetzlichen Renten. Der aktuelle Rentenwert wird in einem Eurobetrag ausgewiesen und drückt den Wert eines Entgeltpunktes aus. Bei den Rentenwerten wird zwischen dem Rentenwert West (alte Bundesländer) und dem Rentenwert Ost (neue Bundesländer) unterschieden.Der aktuelle Rentenwert Ost ist geringer als der Rentenwert West.Werden die Renten jährlich – zum 01. Juli – angepasst, erfolgt dies durch eine Erhöhung des aktuellen Rentenwertes. Das heißt, der bisherige aktuelle Rentenwert wird durch den neuen aktuellen Rentenwert ersetzt.Der neue, ab 01.07. eines Jahres geltende aktuelle Rentenwert wird ermittelt, indem ...

Entwicklung SozialversicherungswerteRechengrößen in der Sozialversicherung 2013(endgültige Zahlen der Jahresentgeltgrenzen und der Beitragsbemessungsgrenzen für 2013)Versicherungspflichtgrenze Krankenversicherung und Pflegeversicherungjährlich: 52.200,00 € - monatlich 4.350,00 €Besondere Versicherungspflichtgrenze Krankenversicherung und Pflegeversicherung(Arbeitnehmer, die bereits am 31.12.2002 versicherungsfrei waren)jährlich: 47.250,00 € - monatlich 3.937,50 €Beitragsbemessungsgrenze Krankenversicherung:jährlich 47.250,00 €, monatlich: 3.937,50 €Beitragsbemessungsgrenze Renten- und Arbeitslosenversicherung:alte Bundesländer monatlich 5.800,00 €alte Bundesländer jährlich 69.600,00 €neue Bundesländer monatlich 4.900,00 €neue Bundesländer jährlich 58.800,00 ...

2015 zeitschieneBerücksichtigungszeiten im RentenrechtBerücksichtigungszeiten sind besondere Zeiten im gesetzlichen Rentenrecht, welche es ab dem Jahr 1992 – mit Einführung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch – neben den Beitragszeiten und beitragsfreien Zeiten gibt. Bei den Berücksichtigungszeiten wird zwischen Kinderberücksichtigungszeiten und Pflegeberücksichtigungszeiten unterschieden.Im Vergleich zu Beitragszeiten und beitragsfreien Zeiten haben Berücksichtigungszeiten eine eher geringere Bedeutung. So werden die Berücksichtigungszeiten beispielsweise nur auf bestimmte Wartezeiten, welche z. B. für die Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen bestimmter Altersrenten erforderlich sind ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert