Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

BeitragsentwicklungBeitragsentwicklung der Rentenversicherung positivIn diesen Tagen werden teilweise Spekulationen über eine mögliche Beitragssenkung bei den Rentenkassen laut. Nach Aussagen von SPD-Bundestagsfraktionsvize Joachim Poß, könnten bereits für das Jahr 2009 Beitragsentlastungen in Aussicht gestellt werden. Ein Sprecher der Deutschen Rentenversicherung Bund widersprach hier jedoch mit der Begründung, dass Berechnungen zufolge eine Beitragssenkung vor 2010 nicht möglich sei.Beitragsentwicklung Zum 01.01.2007 wurde erst der Rentenversicherungsbeitrag von 19,5 auf 19,9 Prozent angehoben. Positive Einnahmeentwicklungen, die u. a. durch sinkende Arbeitslosenzahlen und einen guten Verlauf der Konjunktur zurückzuführen sind, lassen hier anscheinend ...

RenteRentenversicherung erhält neuen NamenAb dem 01.10.2005 erhalten alle gesetzlichen Rentenversicherungsträger - die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA), die 22 Landesversicherungsanstalten (LVA), die Seekasse, die Bundesknappschaft und die Bahnversicherungsanstalt (BVA) - einen neuen Namen und treten unter dem gemeinsamen Namen„Deutsche Rentenversicherung“in der Öffentlichkeit auf.Folgende Übersicht zeigt, wie die bisherigen Bezeichnungen ab dem 01.10.2005 geändert werden:Bisheriger NameNeuer Name ab dem 01.10.2005Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA)Deutsche Rentenversicherung BundBundesknappschaft, Bahnversicherungsanstalt, SeekasseDeutsche Rentenversicherung ...

Steuerstufen RentnerAlterseinkünftegesetz tritt zum 01.01.2005 in KraftDas Bundesverfassungsgericht hatte es bereits im Jahr 2002 für verfassungswidrig erklärt, dass die Beamtenpensionen steuerlich stärker belastet werden als die Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Dem Gesetzgeber wurde daher der Auftrag erteilt, bis zum 01. Januar 2005 eine verfassungskonforme Neuregelung der Besteuerung zu schaffen. Diesem Auftrag soll mit dem "Alterseinkünftegesetz" nachgekommen werden.Im Mittelpunkt der nun geplanten Neuordnung steht der Übergang zur nachgelagerten Besteuerung. Das bedeutet die steuerliche Freistellung von Altersvorsorgeaufwendungen und dementsprechend die Besteuerung der Altersbezüge.Steuerliche Freistellung von ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert