Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

EhescheidungVersorgungsausgleich nach Ehescheidung – Reform beschlossenSchon seit längerer Zeit beschäftigt sich der Gesetzgeber mit einer Änderung des Versorgungsausgleichs nach einer Ehescheidung. Ziel ist es, dass der Ausgleich der Rentenansprüche und der Versorgungsansprüche, die nach einer Ehescheidung auszugleichen sind, gerechter gestaltet wird.Am Donnerstag, 12.02.2009 verabschiedete der Bundestag einen Gesetzentwurf. Nach diesem Entwurf, der vom Bundestag einstimmig beschlossen wurde, werden die Ansprüche in Zukunft in dem jeweiligen Versorgungssystem unter den beiden Ehepartnern aufgeteilt.Anlass für die Änderung des Versorgungsausgleichs war, dass die bisherigen Regelungen, die den Versorgungsausgleich regeln, undurchsichtig und ...

RentenantragBeim Rentenantrag ist nun auch Steuernummer nötigWer einen Rentenantrag stellt, muss ab sofort auch die persönliche Steuernummer angeben. Dies gilt für alle Arten von Renten. Sowohl bei den eigenen Renten, wie z. B. Altersrenten oder Erwerbsminderungsrenten als auch bei Hinterbliebenenrenten muss die so genannte Steueridentifikationsnummer im Antragsformular aufgeführt werden.Die SteueridentifikationsnummerDie Steueridentifikationsnummer wurde im Jahr 2008 allen Bürgerinnen und Bürgern vom Bundeszentralamt für Steuern mitgeteilt. Hierbei handelt es sich um eine elfstellige Nummer, die bereits zeitnah nach der Geburt vergeben wird und das ganze Leben bestehen bleibt.Sollte die Information über die neue Steueridentifikationsnummer ...

SteuerBundesfinanzhof bestätigt nachgelagerte Besteuerung von AltersrentenMit dem 01.01.2005 wurde die Besteuerung von Altersrenten komplett neu geregelt. Seit 2005 werden die Alterseinkünfte nachgelagert versteuert.Das heißt, dass die Vorsorgeaufwendungen steuerfrei sind, die Einkünfte im Alter jedoch der Steuerpflicht unterliegen. Die nachgelagerte Besteuerung wird allerdings seit 2005 nur schrittweise eingeführt (s. auch Besteuerung von Alterseinkünften). Hier gilt eine Übergangszeit bis zum Jahr 2040, in der schrittweise die Vorsorgeaufwendungen steuerfrei gestellt werden und sich analog hierzu der steuerpflichtige Teil der Alterseinkünfte erhöht. Zu den Alterseinkünften gehören die Renten der Gesetzlichen Rentenversicherung, die Renten ...

AlterseinkünfteRente ist Einnahmequelle Nummer einsMitte November 2008 hat das Bundeskabinett den Alterssicherungsbericht 2008 verabschiedet. Daraus ergibt sich, dass bei den Rentnern die gesetzliche Rente mit Abstand die Einnahmequelle Nummer eins ist.Von den Zahlungen, die aus Alterssicherungssystemen stammen, kommen 77 Prozent aus der Gesetzlichen Rentenversicherung. Allerdings bestehen zwischen den neuen und den alten Bundesländern unterschiedliche Gewichtungen. In den neuen Bundesländern beträgt der Anteil der über 65-jährigen Bürger der Alterssicherung aus der Gesetzlichen Rentenversicherung 98 Prozent. In den alten Bundesländern beträgt der Prozentsatz hingegen „nur“ 72 Prozent.Mit dem Alterssicherungsbericht, der zusätzlich zum jährlichen ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert