Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

RenteFalsche Anzeigenkampagne des ArbeitsministeriumsDas Arbeitsministerium hatte eine Anzeigenkampagne geschaltet, mit der der Eindruck geweckt wurde, dass die Anhebung des Rentenalters von derzeit 65 Jahren auf künftig 67 Jahren wesentlich später als gesetzlich geregelt, erfolgt. Die Anzeigenkampagne erschien am 25.11.2010 in regionalen und überregionalen Tageszeitungen.In der Anzeigenkampagne wurde ausgeführt, dass diejenigen, die heute 47 Jahre oder älter sind, gar nicht oder nur wenige Monate länger arbeiten müssen. Dabei handelt es sich um eine grobe Fehlinformation. Die Versicherten des Jahrganges 1963 müssen bereits 22 Monate länger arbeiten. Die heute 47-Jährigen können also ...

RenteKleines Jubiläum für die Deutsche RentenversicherungNachdem bereits zum 01.01.2005 in der Gesetzlichen Rentenversicherung die Unterscheidung zwischen Arbeitern und Angestellten aufgehoben wurde, kam es zum 01.10.2005 zu einer Neuordnung der gesetzlichen Rentenversicherungsträger. Ab dem 01.10.2005 „firmieren“ die gesetzlichen Rentenversicherungsträger unter dem Namen „Deutsche Rentenversicherung“. Die damalige Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) ist seitdem die Deutsche Rentenversicherung Bund. Die damaligen Landesversicherungsanstalten sind seitdem ebenfalls die Deutsche Rentenversicherung und haben in ihrer Namensbezeichnung den Zusatz ihrer örtlichen Zuständigkeit, also zum Beispiel „Deutsche Rentenversicherung ...

Defizit1. Quartal 2010 verzeichnet Sozialversicherung DefizitEinem Bericht des Statistischen Bundesamtes zufolge, verzeichnete die Sozialversicherung im ersten Quartal 2010 ein Defizit von 4,0 Milliarden Euro. Obwohl es sich um ein Defizit handelt, konnte den errechneten Zahlen etwas Positives abgerungen werden. Im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres – also des Jahres 2009 – konnte das Defizit um 300 Millionen Euro verringert werden (im ersten Quartal 2009 betrug das Defizit in der Sozialversicherung 4,3 Milliarden Euro).Die Sozialversicherung unterteilt sich in die Gesetzliche Kranken-, Pflege-, Renten- und Unfallversicherung sowie in die Arbeitslosenversicherung.Während im ersten Quartal 2010 die gesetzlichen ...

Geld, BundeszuschussBundeshaushalt 2011 und RentenleistungenDer Beitragssatz zur Gesetzlichen Rentenversicherung beträgt derzeit 19,9 Prozentpunkte. Doch die Beiträge, welche von den Arbeitnehmern, Arbeitgebern und freiwillig Versicherten zur Rentenversicherung gezahlt werden, decken bei weitem nicht die Leistungsausgaben. Mehr als ein Viertel des Bundeshaushalts 2011 wird für Rentenleistungen aufgebraucht.Nach dem vom Bundeskabinett verabschiedeten Haushaltsentwurf für 2011 wurden 80,1 Milliarden Euro für die Gesetzliche Rentenversicherung eingeplant. Dies entspricht 26,1 Prozent und damit mehr als ein Viertel des gesamten Bundeshaushalts. Wie das Bundesfinanzministerium herausstellte, ist der Zuschuss zur Rentenversicherung in ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert