Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Starke Rentensteigerung zum 01.07.2009

Zum 01.07.2009 werden Rentner in den Genuss einer starken Rentenerhöhung kommen. Nach den Nullrunden bzw. niedrigen Rentendynamisierungen der letzten Jahre, werden die Renten in diesem Jahr so stark erhöht wie seit 15 Jahren nicht mehr.

Wie die Bundesregierung bekannt gab, werden die Renten in den alten Bundesländern zum 01.07.2009 um 2,41 Prozent angehoben. In den neuen Bundesländern beträgt die Rentensteigerung 3,38 Prozent.

Rentensteigerung liegt über Niveau der Lohnentwicklung

Die Rentensteigerung beträgt in diesem Jahr mehr als die Lohnentwicklung.

GeldscheineDass die Renten dieses Jahr so stark steigen wie seit Mitte der 1990er Jahre nicht mehr, hängt damit zusammen, dass der Riester-Faktor, der sich dämpfend auf Rentensteigerungen auswirkt, für das Jahr 2008 und 2009 von der Bundesregierung ausgesetzt wurde.

Darüber hinaus erhöht der so genannte Nachhaltigkeitsfaktor nochmals die Renten. Der Nachhaltigkeitsfaktor sorgt seit dem Jahr 2005 dafür, dass bei der Rentenerhöhung die Entwicklung des Arbeitsmarktes berücksichtigt wird. Das heißt, steigt die Zahl der Erwerbstätigen im Vergleich zu den Rentnern, wirkt sich dies nochmals rentenerhöhend aus. Im Jahr 2009 schlägt sich die Entwicklung mit 0,3 Prozentpunkten bei der Rentenerhöhung nieder.

Die positive Lohnentwicklung von 2007 bis 2008 trägt einen großen Anteil an der diesjährigen Rentenerhöhung. Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, stiegen die Löhne und Gehälter in diesem Zeitraum um etwa 2,1 Prozent in den alten Bundesländern und um zirka 3,1 Prozent in den neuen Bundesländern.

Zusätzlich Senkung der Kassenbeiträge

Neben der starken Rentenerhöhung von 2,41 Prozent (West) bzw. 3,38 Prozent (Ost) profitieren die Rentner zusätzlich von der Senkung der Krankenkassenbeiträge. Zum 01.07.2009 wird der Beitragssatz von derzeit 15,5 Prozent auf 14,9 Prozent gesenkt.

Das sich Rentner und Rentenversicherungsträger (bis auf den Sonderbeitrag) die Kassenbeiträge teilen, sind von den Rentnern 0,3 Prozent weniger Beiträge zur Krankenkasse zu leisten.

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert