Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Anhebung der Altersgrenze für langjährig Versicherte

Mit dem RV-Altersgrenzenanpassungsgesetz wird die Altersgrenze für die Inanspruchnahme der Regelaltersrente vom 65. Lebensjahr auf das 67. Lebensjahr angehoben. Die Anhebung der Altersgrenze hat auch Auswirkungen auf die Altersrente für langjährig Versicherte.

Vorzeitige Inanspruchnahme weiterhin ab 63 möglich

Die Altersrente für langjährig Versicherte wird in Zukunft weiterhin mit Vollendung des 63. Lebensjahres möglich sein. Jedoch ist dies dann nur mit einem Rentenabschlag von bis zu 14,4% verbunden.

Die Altersgrenze für die Altersrente für langjährig Versicherte wird – wenn keine Ausnahmetatbestände vorliegen – wie folgt angehoben:

Altersrente langjährig Versicherten Anhebung Altersgrenzen

Ausnahmen

Für Versicherte, die

  • vor dem 01.01.1955 geboren sind und
  • vor dem 01.01.2007 Altersteilzeitarbeit im Sinne der §§ 2 und 3 Abs. 1 Nr. 1 des AltersTZG vereinbart oder
  • Anpassungsgeld für entlassene Arbeitnehmer des Bergbaus bezogen haben

wird die Altersgrenze nicht angehoben. Für diese Versicherten bleibt es bei der regulären Inanspruchnahme der Rente ab dem vollendeten 65. Lebensjahr.

Anmerkung

Nach bisherigem Recht war geplant, die vorzeitige Inanspruchnahme der Altersrente für langjährig Versicherte vom vollendeten 63. Lebensjahr auf des vollendete 62. Lebensjahr herabzusetzen. Diese vorgesehene Absenkung wird jedoch nicht durchgeführt.

Absenkung auf 62. Lebensjahr für bestimmte Ausnahmen

Eine Ausnahme gibt es aber dennoch! Für Versicherte, die nach dem 31.12.1947 geboren sind, wird die Altersgrenze auf das 62. Lebensjahr abgesenkt, wenn sie entweder

  • vor dem 01.01.1955 geboren sind und
  • vor dem 01.01.2007 Altersteilzeitarbeit im Sinne der §§ 2 und 3 Abs. 1 Nr. 1 des AltersTZG vereinbart oder
  • Anpassungsgeld für entlassene Arbeitnehmer des Bergbaus bezogen haben.

Die Absenkung wird in diesen Ausnahmefällen wie folgt durchgeführt:

Altersrente langjährig Versicherten Absenkung Altersgrenzen

Hilfe und Beratung durch Rentenberater

Durch die Rentenberatung Helmut Göpfert erhalten Sie eine kompetente und von den Rentenversicherungsträgern unabhängige Beratung.

Der Rentenberater Helmut Göpfert kann Sie auch als Prozessagent in Widerspruchs- und Klageverfahren gegenüber der Rentenkasse bzw. vor den Sozial- und Landessozialgerichten vertreten!

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert