Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Ab Juli 2015 wird der Leistungsanspruch auf Waisenrenten erweitert

Ab Juli 2015 kommt es nach einem Beschluss des Deutschen Bundestages, welchem der Bundesrat am 27.03.2015 zustimmte, zu Leistungsverbesserungen bei den Waisenrenten. Über die Neuregelungen muss nun noch der Bundesrat beschließen.

Waisenrente gehören zu den Hinterbliebenenrenten und untergliedern sich in die Halbwaisenrenten und Vollwaisenrenten. Grundsätzlich besteht auf die Waisenrente bis zum vollendeten 18. Lebensjahr ein Anspruch. Besteht über das 18. Lebensjahr ein Anspruch auf eine Waisenrente, weil der Waise beispielsweise sich in Schul- oder Berufsausbildung befindet, kommt es zu einer Einkommensanrechnung. Das bedeutet, dass ein Einkommen des Waisen zu einer reduzierten Rentenzahlung führt. Nach den beschlossenen Leistungsverbesserungen wird es ab Juli 2015 zu keiner Einkommensanrechnung bei den Waisenrenten mehr kommen. Das bedeutet, dass die Waisenrenten unabhängig von den Einkommensverhältnissen immer in voller Höhe zur Auszahlung kommen.

Von den Leistungsverbesserungen profitieren nach den aktuellen Zahlen etwa 16.500 Rentenberechtigte.

WaisenrenteEine weitere Verbesserung gibt es bei den Waisenrenten dadurch, dass der anspruchsberechtigte Personenkreis auf die Hinterbliebenenrente ab dem vollendeten 18. Lebensjahr ausgeweitet wird. Derzeit haben unter anderem Waisen, die ein freiwilliges oder ökologisches Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst absolvieren, sofern alle weiteren gesetzlich geforderten Voraussetzungen erfüllt sind, einen Anspruch auf die Waisenrente. Ab Juli 2015 werden weitere nationale und internationale Freiwilligendienste mit aufgenommen, die einen Waisenrentenanspruch ab dem vollendeten 18. Lebensjahr begründen können. Durch die Änderungen kommt es zu einer Angleichung an das Kindergeldrecht.

Fragen zur Rentenversicherung?

Haben Sie Fragen zur Gesetzlichen Rentenversicherung, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an einen registrierten Rentenberater. Dies sind Experten, die unabhängig von den Rentenversicherungsträgern arbeiten und ausschließlich die Interessen ihrer Mandanten vertreten.

Für Ihre rentenrechtlichen Fragen können Sie sich vertrauensvoll an die Rentenberatung Helmut Göpfert oder die Rentenberatung Marcus Kleinlein wenden.

Weitere Artikel zum Thema:

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert