Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

Renten können 2014 um zirka 2 Prozent steigen

Der aktuelle Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung verspricht für die etwa 20 Millionen Rentner in Deutschland im Jahr 2014 eine Rentensteigerung von etwa zwei Prozent. Die Renten werden immer zum 01. Juli eines Jahres erhöht.

Zwar wird die genaue Höhe der Rentensteigerung zum 01.07.2014 erst im März 2014 bekannt gegeben, doch die vorliegenden Daten – sowohl des Statistischen Bundesamtes wie auch der Rentenversicherung – versprechen eine deutliche Rentenanpassung. Im Jahr 2013 wurden die Altersbezüge in den alten Bundesländern um 3,29 Prozent und in den neuen Bundesländern um 0,25 Prozent erhöht. Im kommenden Jahr wird es voraussichtlich keine so großen Unterschiede bei der Rentenanpassung mehr geben; der Unterschied entstand durch die Rentengarantieklausel (Verhinderung von Rentenreduzierungen im Jahr 2010), die sich nur noch im Westen ausgewirkt hatte.

RentensteigerungDie Erhöhung der Renten um etwa zwei Prozent deutet sich bereits seit Ende Oktober an. Grundlage für die Rentenerhöhung ist unter anderem die Entwicklung der Bruttolöhne und Bruttogehälter. Erste Berechnungen gehen davon aus, dass diese Bruttoarbeitslöhne im Jahr 2013 um durchschnittlich 2,3 Prozent gestiegen sind. Auch wenn die Rentenerhöhung sowohl im Westen als auch im Osten über zwei Prozent liegen soll, werden die Altersbezüge im Osten mehr angehoben als im Westen.

Im Durchschnitt kann ein Rentner in den alten Bundesländern im Jahr 2014 mit einem Rentenplus von monatlich etwa 24 Euro, in den neuen Bundesländern mit einem Rentenplus von monatlich etwa 30 Euro rechnen.

Private Altersvorsorge

In dem aktuellen Bericht verdeutlicht die Bundesregierung, dass künftig alleine die gesetzliche Rente nicht ausreichen wird, den Lebensstandard im Alter fortzuführen, welcher im Erwerbsleben bestand. Zwar wird die Gesetzliche Rentenversicherung weiterhin die zentrale Säule in der Altersversorgung bleiben, die Erwerbstätigen müssen jedoch eine zusätzliche private Altersvorsorge aufbauen.

Fragen zur Rente?

Haben Sie Fragen zur gesetzlichen Rente? Dann kontaktieren Sie registrierte Rentenberater, die Ihnen unabhängig von den Versicherungsträgern kompetent weiterhelfen können.

Kontakt Rentenberater »

Weitere Artikel zum Thema:

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert