Logo Rentenberatung Aktuell

Registrierte Rentenberater
Gesetzliche Renten-, Kranken-, Pflege- und Unfallversicherung

HinzuverdienstgrenzeAb dem 01. Juli 2007 gelten höhere HinzuverdienstgrenzenDurch die Erhöhung der Renten zum 01.07.2007 um 0,54% werden sich auch bei bestimmten Renten höhere Hinzuverdienstgrenzen ergeben (s. auch Rentenerhöhung zum 01. Juli 2007).Die Hinzuverdienstgrenze sagt aus, wie viel neben dem Rentenbezug verdient werden darf, ohne dass es zu einer Rentenkürzung kommt.Unterschiedliche und individuelle GrenzenTeilweise werden die Hinzuverdienstgrenzen errechnet, indem die persönlich erzielten Entgeltpunkte in die Berechnung mit einbezogen werden. Daher werden bei verschiedenen Renten die Hinzuverdienstgrenzen individuell anhand des jeweiligen Versicherungsverlaufes berechnet.Bei Renten wegen Erwerbsminderung werden neben Lohn und Gehalt unter ...

Befristete RenteRente wegen teilweiser Erwerbsminderung wird grundsätzlich befristetDas Landessozialgericht Berlin-Brandenburg hat mit Urteil vom 11.01.2007 (Az. L 21 R 375/05) entschieden, dass der Anspruch auf Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung grundsätzlich nur befristet zu gewähren ist.GrundsätzlichesNach den gesetzlichen Vorschriften (§ 102 Abs. 2 SGB VI) werden Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit auf Zeit geleistet. Die Befristung erfolgt für längstens drei Jahre nach Rentenbeginn. Sie kann wiederholt werden. Allerdings können Renten auch unbefristet geleistet werden, wenn unwahrscheinlich ist, dass die Minderung der Erwerbsfähigkeit behoben werden kann; hiervon ist nach einer Gesamtdauer der Befristung von neun Jahren ...

ArbeitsamtAltersrente wegen ArbeitslosigkeitAnspruch besteht nur bei kontinuierlicher Arbeitslos-MeldungDas Hessische Landessozialgericht hat mit Urteil vom 22.05.2007 (Az. L 2 R 336/05) entschieden, dass ein Anspruch auf die Altersrente wegen Arbeitslosigkeit nur dann besteht, wenn eine kontinuierliche Meldung der Arbeitslosigkeit vorliegt.Anspruch auf Rente wegen ArbeitslosigkeitEin Anspruch auf die Rente wegen Arbeitslosigkeit besteht nach den gesetzlichen Vorschriften (§ 237 SGB VI) für Versicherte u. a. dann, wenn sie vor dem 01.01.1952 geboren sind, das 60. Lebensjahr vollendet haben und bei Beginn der Rente arbeitslos sind und nach Vollendung eines Lebensalters von 58 Jahren und 6 Monaten insgesamt 52 Wochen arbeitslos waren.Inhalt der ...

Rentenbescheid prüfenMöchten Sie Ihren Rentenbescheid prüfen?Derzeit liegt die durchschnittliche Rentenbezugsdauer bei 17 Jahren. Das heißt, dass die mit Renteneintritt berechnete Rentenhöhe im Regelfall über fast zwei Jahrzehnte Bestand hat. Nahezu jede Rentnerin und Rentner stellt sich damit die Frage, ob die Rente richtig berechnet wurde und ob es sich lohnt, den Rentenbescheid prüfen zu lassen. Betrachtet man lange Rentenbezugsdauer und führt sich vor Augen, welche finanzielle Bedeutung die Rentenleistung hat, wird dringend empfohlen, jede Rentenberechnung und jeden Rentenbescheid von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen.Um den Rentenbescheid zu prüfen sind komplexe Rentenberechnungen notwendigDa Rentenberechnungen sehr umfangreich und ...

forum

Kontakt

Kontakt aufnehmen mit Rentenberater Helmut Göpfert

Rentenberater
Helmut Göpfert

Bergstraße 18
D-90614 Ammerdorf

Tel.: 09127-90 41 85
Fax: 09127-90 41 86

Zum Kontaktformular »

Newsletter

Kontaktaufnahme für eine Beratung

Haben Sie weitere Fragen zum Thema?Kontakt mit Rentenberatung aufnehmenKontakt mit Rentenberatung aufnehmen
Wünschen Sie eine individuelle Beratung?

Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail!

Ihr Rentenberater Helmut Göpfert